Custom-Bikes, Custom-Wear, wer Style möchte, designed selbst.

Jeder kennt es, die Suche nach dem perfekten Style. Egal ob beim Tuning des eigenen Bikes oder bei der Auswahl seiner Bikeklamotte. Was sich beim Biketuning schon seit längerem ohne Probleme wuppen lässt, war zumindest bei der farblichen Abstimmung der Kleidung bis jetzt nicht immer ganz einfach!

(1) Vorwort
(2) So designst Du deine Klamotten selbst
(3) Ein Päkchen aus Andorra – Die Klamotten sind da!
(4) Preis/Leistung

(1) Vorwort

Mittwoch, der 31.07.2019

Nachdem ich bei 30°C Raumtemperatur schon einen wirklich bescheidenen Schlaf genießen durfte, hielt sich meine Motivation aufzustehen (vollkommen zershredded von der Nacht) etwas in Grenzen. Um hier keinen falschen Eindruck zu vermitteln, sollte ich vielleicht hinzufügen, dass wir zu diesem Zeitpunkt keine funktionstüchtige Klimaanlage im Büro hatten, was das Ganze nicht besser macht – vor allem, wenn Du von der Nacht zerstört das Büro betrittst und das Gefühl erleidest, eine finnische Sauna vollbekleidet  zu betreten. Hört sich nicht nur ungeil an, ist es auch!

Nachdem ich mir den ersten Kaffee in meine GRAVITY-Tasse füllte, begann die tägliche Morgenroutine  eine Redaktions-Runde drehen, Updates einholen, ein bisschen rumwitzeln und anschließend die täglich neu eintrudelnden E-Mails abarbeiten. Auch das ist nicht immer spannend, kann aber Spaß machen, wenn Du etwas entdeckst, was dich sofort flasht. Und so war es auch. Denn ich bekam eine Anfrage von ÚNIC BIKEWEAR, ob wir nicht Bock hätten, einen 500,00€ Einkaufsgutschein für die im Shop selbst konfigurierbare Bike-Wear einzulösen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass ich die Mail schneller beantwortete, als ich sie gelesen habe. Genauso kurz darauf erhielten wir unseren Promo-Code. Let´s go!

(2) So designst Du deine Klamotten selbst

Angekommen auf der Seite von ÚNIC fallen uns gleich 2 Dinge auf. Nicht so cool, die Seite ist nicht deutschsprachig verfügbar, dafür aber mit Englisch-Grundkenntnissen leicht zu verstehen. Sehr cool, Bestellungen über 100€ sind gänzlich nach Deutschland versandkostenfrei.

Da ich über genug kurzärmlige Jerseys und Hosen verfüge, habe ich mich dazu entschieden, ein gänzlich langes Outfit zu kreieren. Wichtig war mir hierbei, dass dieses gut zu meinem Dirtbike, Handschuhen, Helm und Goggles passt. Zudem wollte ich noch ein paar der Marken abdrucken, die uns gänzlich immer gut supporten, wenn es um Ersatzteile, Protektoren oder sonstige Anliegen geht, die für uns als Redakteure wichtig sind.

Sobald Ihr auf den Menüpunkt MEN geht, habt Ihr die Möglichkeit, komplette Outfits (Kits) auszuwählen.

Achtung: Alle Kits gibt es auch mit langen Hosen. Dies wird allerdings erst ersichtlich, wenn Ihr nach anschließender Auswahl mit den Mauszeiger über das Produktbild fahrt.

Wie Ihr im Bild schon leicht erkennen könnt, gibt es den abgerundeten, blauen Customize-Button. Sobald Ihr auf diesen klickt, könnt Ihr eurer Kreativität freien laufen lassen.

Bei unserem Test, haben wir uns für den FZ6 Kit entschieden. Bei jedem Kit gibt es andere Designmöglichkeiten, was die Anzahl der zuweisbaren Farben anbelangt. Wir empfehlen daher, schaut Euch die Kits genau an! Wenn Ihr also wie wir 4 Farben unterbringen wollt, entscheidet Euch auch für einen Kit mit 4 Farben. Die Farbwerte lassen sich  leider nicht speichern und per Einmal-Klick auf andere Outfits übertragen.

Um einen auf richtig dicke Hose zu machen, könnt Ihr neben euren Namen auch eine Landesflagge abbilden lassen, so dass einem Pro-Rider-Look nichts im Wege steht. Sobald noch ein paar Logos abgedruckt sind, lassen Euch die Leute in der Bikepark-Liftschlange mit hoher Sicherheit auch gerne mal den Vortritt. Hier solltet Ihr aber Vorsicht walten lassen. Erstens steckt Ihr Eure Erwartungshaltung gegenüber anderen Ridern sehr hoch und zweitens kann dies durchaus peinlich werden, wenn eure Trail-Perfomance, der einer Schnecke ähnelt oder Ihr auf Grund fehlender Fahrtechnik unbeholfen in den Boden einschlägt.

Daher ist es ebenso wichtig, nicht irgendwelche Trademark-Logos in den Konfigurator hochzuladen, ohne sich vorher eine Erlaubnis einzuholen! Wenn Ihr Trademarks abbilden möchtet, geht dies bei ÚNIC nur mit Zustimmung der jeweiligen Markeninhaber. Diese muss dann auch per Mail inklusive Eurer Bestellnummer an ÚNIC weitergeleitet werden. Falls Ihr keine Nutzungsbefugnis nachweisen könnt, wird Eure Bestellung nie den Warenausgang sehen.

Okay, so viel zu den Infos, wenn Ihr bestellen möchtet. Nachdem wir ordentlich rumgestylt haben, sieht unser Outfit so aus. Ab damit in den Druck!

(3) Die Klamotten sind da!

Donnerstag, 15.08.2019
Nachdem ich nun 2 Wochen wie auf Kohlen gesessen habe, war es nun soweit! Der Empfang rief mich an, es ein Post bekommen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich ehrlich gesagt mit einem ganz anderen Päkchen gerechnet und mich schon darüber geärgert, dass in der mir vorliegenden Verpackung niemals Lenker sein können. Und somit bildete sich auf meinem eher grießgrämigen Gesicht, ein ehrliches Lächeln, die Vorfreude stieg! Ich rannte direkt zum Auto – packte meinen Fullface, die Goggles und Handschuhe. Zurück im Büro zog ich alles an und der erst Gedanke, der mir durch den Kopf schoss, war: “Yeah Man, now you´re looking like a damn pro!”

Zum Tragegefühl. Die Sachen sind wirklich super bequem und der lange Anzug fühlt sich genauso an wie mein Jogginganzug, den ich zuhause trage. Das Material ist weich mit ordentlich Strech und das ohne Jucken und Kratzen. Bei der Größentabelle kann ich jedem empfehlen, einfach die Maßtabelle auf der Seite von ÚNIC einzublicken und bei sich selbst mal abzumessen. Die Hose hätte ich definitv auch eine Größe kleiner nehmen können, da alles auch so perfekt gepasst hätte mit Protektorshort, Knie- und Schienbeinschutz. Hier habe ich mich aber selbst aber ein bisschen  irritieren lassen, da ich bei verschiedenen Anbieter zwischen der 32 und 34 schwanke. Daher der Tipp, sich die Größentabelle im Vorfeld anzuschauen.

(4) Preis/Leistung

Wenn ich mir überlege, dass man für ein Custom-Outfit mit Logo-Print und Versand 250,00 € zahlt, fällt mit nur ein Wort in den Sinn: Hammer!
Die Klamotten sind wirklich verarbeitet und sauber genäht. Bei den Print solltet Ihr bei Logodaten ausschließlich vektorfähige Daten anliefern, um das beste Druckqualität zu erhalten. Das liegt daran, dass bei Vektordaten die Bildgröße anders als bei Pixeldaten beliebig skaliert werden kann. Wenn Ihr bei der Datenanlieferung Probleme oder Fragen habt, fragt doch einfach mal einen Freund, der sich mit Photoshop oder Illustrator auskennt. Das einzige Manko, was ich feststellen konnte: Im Ellbogen und Kniebereich würde ich mir zusätzlich einen strafferen Stoff wünschen, der richtig reißfest und strapzierfähig ist, um sich bei stärken Stürzen kein Risse oder Löcher in die Kleidung zu reißen.

Fazit: Für alle, die nach einer Custom Racewear suchen, die nicht nur erschwinglich, sondern auch qualitativ gut ist, ist ÚNIC eine absolut zu empfehlende Option.

Previous ArticleNext Article

Hol sie Dir! Die Wildcard für CRANKWORX ROTORUA

Letzte Chance: Reiche dein Red Bull Rookie Award Best Line Video ein!

München, 30. Oktober 2019: Aufgepasst, hier kommt deine letzte Chance, eine Wildcard für Crankworx Rotorua zu ergattern, um beim Auftakt der Slopestyle Saison 2020 gegen die weltbesten Rider anzutreten. Den Slopestyle Ridern aus der ganzen Welt bleiben weniger als 36 Stunden Zeit, um wertvolle Punkte zu sammeln und im FMB World Tour Rookie Ranking aufzusteigen.

Um für die Rotorua-Wildcard in Frage zu kommen, müssen alle Rider ein Video im Rahmen des Red Bull Rookie Award Best Line Contests einreichen, das als zusätzliches Ergebnis zählt. Dabei wird das Video wie ein FMB World Tour Silver Event bewertet. Das bedeutet, alle Teilnehmer können mit der Einreichung des Videos bis zu 300 Punkte sammeln und somit das Ranking noch beeinflussen. Welcher Rookie zieht vorbei und sichert sich die Wildcard?

Rider werden gebeten, ihre Best Line über Instagram zu teilen und mit den folgenden Hashtags zu versehen, sodass die Videos auch gesehen werden: #ROTYBestLine, #FMBWorldTour und #RedBullBike.

Timothé Bringer (FRA) und Owen Marks (USA) haben ihre Best Line bereits eingereicht und führen derzeit das Ranking mit 763.2 beziehungsweise 658.8 Punkten an. Garret Mechem (USA) folgt mit 402 Punkten auf Platz 3.

Für weitere Details und Infos über die Regularien und Guidelines zum Red Bull Rookie of the Year Award und den Best Line Video Contest klickt hier.

Die Teilnahmekriterien sind:

  • Athleten müssen eine gültige FMB World Tour Lizenz oder eine FMB Free Amateur Lizenz besitzen.
  • Beim FMBA Red Bull Rookie Ranking werden nur Athleten berücksichtigt, die noch an keinem Diamond Event in dieser Saison teilgenommen haben, außer durch eine Wildcard.
  • Athleten müssen zwischen 16 und 21 Jahre alt sein (31.12.2002-01.01.1998), um teilnehmen zu können.
  • Jeder Athlet, der sich für die Teilnahme qualifiziert, wird mit seinen Ergebnissen bei der FMBA Red Bull Rookie Ranking berücksichtigt.

Du bist Athlet und hast dich noch nicht angemeldet? Folge dem Link, um deine Lizenz zu beantragen: https://fmba.memberpro.net/main/body.cfm?menu=register

Am 15. November, dem letzten Tag des Red Bull Rookie of the Year Contest, wird der Titel „Red Bull Rookie of the Year“ an den erstplatzierten aus dem FMBA Red Bull Rookie Ranking vergeben. Neben der Wildcard für Crankworx Rotorua (inklusive Flug und Unterkunft) belohnt die FMBA den Gewinner zusätzlich mit einer kostenlosen FMB World Tour Lizenz für 2020.

Ethan Nell und das DECOY sammeln Flugmeilen

30. Oktober 2019 – Forchheim: Nach zwei Wochen durchgängiges Bauen, Shapen und Shredden in der staubigen Wüste Utahs, würden sich einige vielleicht darüber freuen, mal die Beine hochzulegen und sich eine kurze Auszeit zu nehmen. Adrenalin-Junkie Ethan Nell tickt jedoch ein wenig anders. In seinem neusten Edit steigt er von der Downhill-Maschine auf das DECOY um und testet auf seinen Home-Trails die Grenzen des Möglichen auf dem E-Enduro. Selbst technische Uphills hindern den 22-Jährigen nicht daran, weitere „Flugmeilen“ zu sammeln – denn davon kann man ja nie genug haben.

 „Was für eine Maschine! Es fühlt sich an wie ein CAPRA, ist aber in der Lage, flache, eher langweilige Trails in schnelle Jump Lines mit viel Flow zu verwandeln. Mein Go-To-Bike wird immer ein TUES sein, aber wenn ich Trails fahren will, ist das DECOY das einzige, was ich mir in meinen Truck lade.“
 – Ethan Nell
   

Faster, harder, Brendan Fairclough! UCI Downhill meets Rampage

Es war der wohl schnellste Run zur Red Bull Rampage 2019. Brendan Fairclough, der SCOTT Factory Team Athlet lies mit seinem Scott Gambler definitiv nichts anbrennen. Mit einer unglaublichen Geschwindikeit vollzog er seinen Lauf bergab, die Maschine treu liegend in seiner Hand. Die GoPro-Edit seht Ihr hier!

Der Weltrekord, der schief ging. Johannes Fischenbach behind the Scenes

Es war der Moment als uns der Atem stockte. Johannes schlug ungebremst in die Schanzenlandung. In diesem Video gibt es tiefe Einblicke zu seiner Motivation und den Vorbereitungen zum ungeglückten Weltrekord. Ein Must-Watch-Video, dass Ihr Euch unbedingt anschauen solltet!

Arbeiten in der Bike-Industrie? Hier wird dein Traum wahr, bewirb dich jetzt!

Hier dreht sich alles rund ums Bike

Du wolltest schon immer einmal Hobby & Job verbinden und mit Personen zusammenarbeiten, die die gleiche Leidenschaft teilen wie Du? Dann bist Du hier genau richtig. Hier findest du akuelle Stellenangebote innerhalb der Bike-Industrie. Hier geht´s zu den Stellenangeboten!

10 MTB-Movies, die Du gesehen haben solltest

Nachdem wir letzten Freitag, aufgeregt in die Flimmerkiste schauten und die Red Bull Rampage ein Erlebnis mit Kinofaktor darbot, kamen wir auf die Idee für den folgenden Beitrag:
10 MTB Movies, die Du defintiv gesehen haben solltest! Und hier sind sie, die Must-Watch-Schmuckstücke der Freeride-MTB-Filmografie.

DEATHGRIP

In den letzten zwei Jahren haben Brendan Fairclough und Clay Porter jeden bewohnten Kontinent auf dem Planeten bereist – mit einem einfachen Ziel: der Welt eine neue Mountainbiking-Vision zu zeigen. Begleitet werden sie bei dieser Herausforderung von den progressivsten und einflussreichsten Bikern, die diese Mountainbike-Generation zu bieten hat. Gemeinsam mit ihnen lassen sich Fairclough und Porter bis aufs Blut auf einen Sturmlauf auf die Grenzen des Sports ein. DEATHGRIP ist eine unermüdliche Mission, bei der die Grenzen von Kreativität, Technologie und das menschliche Potential ausgelotet werden. DEATHGRIP ist eine kreative Oase für Fairclough und Porter – ein Ort, wo der rohe Ausdruck von Faircloughs Fahrkünsten mit den fortschrittlichsten Filmtechnologien vor den eindrucksvollsten Orten der Welt eingefangen werden. Die Zukunft ist jetzt.

Not2Bad

Anthill Films – die Mannschaft, die euch unReal und NotBad geliefert hat – und das Team von Trek C3 Projekt haben mal wieder gemeinsame Sache gemacht und zwar in Spanien diesmal, um euch mehr Klamauk & unglaubliche Bike-Akrobatik zu zeigen als je zuvor. Und natürlich könnt ihr vom Trek C3 Projekt immer jede Menge unglaubliches Biken und die totale Beherrschung der Bikes erwarten. Was ist besser als eins von etwas? Zwei von etwas. Eins ist weniger als zwei. Deswegen sagt schon die Logik, dass zwei besser sein muss als eins. Mit dieser unzweifelhaften Logik konfrontiert, wurde uns klar, wir müssen eine Fortsetzung machen. Niemand nimmt dich in der Filmbranche ernst, außer, du machst zumindest zwei von etwas – mehr ist nämlich besser, oder? Und das hier ist ernsthaftes Business. Ernsthaftes off-road Radfahr-Business. Sei bereit für viel mehr. Mehr Mätzchen. Mehr Tiefschürfendes. Mehr X-treme Mountainbiking. Und mehr Slow-mo… ganz besonders mehr Slow-mo. Yeah… das klingt Not2Bad.

North of Nightfall

Versteckt inmitten der Gletscher der Axel Heiberg Island, hoch im nördlichen Polarkreis, befinden sich Mountainbike-Pisten, die zu unglaublich sind, um ignoriert zu werden. Raue Temperaturen, schwankendes Wetter und neun Monate lange Winter führen dazu, dass diese Gegend üblicherweise menschenleer ist. Sobald jedoch der Sommer kommt, blüht die gefrorene Landschaft unter endlosem Tageslicht auf und enthüllt ein spektakuläres Ökosystem. Seit der letzten Eiszeit haben die Gletscher riesige polare Wüsten freigelegt, die ein perfektes Verhältnis von Feuchtigkeit und Sediment aufweisen, jenseits von all dem, was in dieser Sportart jemals befahren wurde. Die Freeride-Mountainbike-Veteranen Darren Berrecloth und Cam Zink begeben sich auf eine Expedition zum Gipfel der Welt, um diese relativ unbekannten Gefilde zu erkunden, wobei sie ihr Wissen mit den aufstrebenden Senkrechtstartern Carson Storch und Tom Van Steenbergen teilen. Unter Anleitung von Wissenschaftlern, die auf der Insel ansässig sind, entdecken sie eine sich rasant verändernde und geschichtsträchtige Umwelt, zusammen mit über 900 Meter tiefen Abhängen, die anders sind als alles, was bis dato jemals von jemandem befahren wurde.

unReal Dirt Blizzard

Teton Gravity Research und Anthill Films stellen sich den Traum des ultimativen Skifahrers – einen Pulvertag – unter Mountainbike-Bedingungen vor. Schmutz fällt vom Himmel wie Pulverschnee, während ekstatische Reiter über eine magische Landschaft spielen. Für die Fahrer Thomas Vanderham, Matty Miles, Ian Morrison und Finn Iles war der Dirt Blizzard etwas, wovon sie einst nur träumen konnten…. bis heute. Die Verfilmung von Dirt Blizzard kann als wahrer Höhepunkt in der Geschichte der Action-Sport-Kinematographie bezeichnet werden. UnReal wird als die ultimative Verbindung von sportlichem Können und atemberaubender Kinematographie bezeichnet, und kein Segment des Films hebt dies besser hervor als “Dirt Blizzard”, ein visuelles Fest am Ende des Films.

The unReal Movie

unReal ist für diejenigen von uns, die entkommen. Ein Film, der feiert, wie er sich von den Grenzen der Realität löst und sich in eine grenzenlose Welt wagt. Dieser Ort ist nicht abgelegen oder schwer zu finden, und doch sehen ihn viele nie. Hier verwandeln sich die Gletscherwände in Mountainbike-Strecken, Regen und Schnee sind nicht die einzigen Elemente, die vom Himmel fallen, und tausend Pfund Säugetiere werden zu Reitpartnern. Atemberaubende Bilder zaubern Gefühle von Ehrfurcht und reiner Freude; Gefühle, die nur diejenigen von uns, die sich nach außen wagen, wirklich verstehen können. Dieser Film ist dir gewidmet – den Träumern, den Regelbrechern, denjenigen, die nie erwachsen werden, denjenigen, die das Geheimnis kennen – denjenigen, die den Weg in die unwirkliche Welt kennen.

Ashes to Agassiz

Es ist ein echter Barrenbrenner. Ein Mann an der Spitze seines beruflichen Könnens, sein Mountainbike eine natürliche Erweiterung von ihm, einer der besten Fahrer, die der Sport je gesehen hat. Aber wie alle großen Helden kommt auch das Unglück zum Klopfen. Für Graham Agassiz, einen relativ gutartigen Abstieg – einen, den er schon hundertmal gemacht hat – entschied er sich, mit seinem bösen Glied nach außen zu greifen und ihn zu schlagen. Schieb ihm ein fettes Stück bescheidenen Kuchen ins Gesicht. Mit gebrochenem Hals und einer gefährdeten Karriere ist der Weg zurück zum Gipfel mit Gefahren und Dämonen verbunden.

Arrival

Bei ARRIVAL geht es um das, was jetzt passiert. Die Zuschauer in die Realität einer neuen Generation von Freeridern und Rennfahrern einführen. Mit Steve Smith, Logan Peat, Mitch Ropelato, Ryan Howard, Matty Miles, Bernardo Cruz, Kyle Norbraten, Dylan Dunkerton und Curtis Robinson. Präsentiert von RockShox, in Zusammenarbeit mit Specialized, Clif Bar und Pinkbike.com, und mit Unterstützung von Trek, Whistler Mountain Bike Park, Devinci und Evoc. ARRIVAL wurde von der Coastal Crew geschrieben, inszeniert und bearbeitet und bietet auch die Talente einer neuen Generation von Mountainbike-Filmemachern und Fotografen – darunter Nic Genovese, Matt Miles, Matt Dennison und Haruki “Harookz” Negochi.

Seasons

Seasons ist ein Film, der sieben der besten Mountainbiker der Welt im Laufe von vier Jahreszeiten eines Jahres begleitet. Der Film untersucht, was es bedeutet, ein Vollzeit-Fahrer zu sein, der durch das Leben von Downhill-Racern, Slopestyle-Konkurrenten und Big Mountain Freeridern erzählt wird.

Return to Earth

Zeit wird entweder weise verbracht, oder sie wird einfach verbracht. Sekunde um Sekunde; Minute um Minute um Minute; Moment um Moment…. sie sind alle da für die Aufnahme. Alles, was Sie brauchen, ist eine einfache Maschine, die Grenzen überschreitet und keine Grenzen kennt. Dies ist Return to Earth, der neunte Beitrag der preisgekrönten Abenteuerfilmer Anthill Films. Eine filmische Reise, die Sie sofort in das Gefühl des totalen Eintauchens versetzt, das Sie auf einer Fahrradtour erleben. Fliegen Sie durch den üppigen Küstendschungel von Oahu. Spüren Sie den Staub aus Utahs jenseitigen Landschaften. Verlieren Sie sich in den unberührten Bergen Patagoniens. Verbunden mit lebensechten Beispielen, die von einigen der größten Athleten des Sports, unbesungenen Schreddern und aufstrebenden Jugendlichen gesetzt wurden, beweist Return to Earth, dass wir, wenn wir den Überblick über die Zeit verlieren, das Beste daraus machen können.

The Moment

In den Hinterwäldern von British Columbia, Kanada, änderten drei kleine, aber engagierte Teams von Abenteuerlustigen leise den Kurs eines Sports und gingen ihre Wege in der Geschichte. Und es geschah alles ohne Wissen des anderen, der Radsportwelt und letztendlich auch ihrer selbst. Dieser Film ist die Entstehungsgeschichte einer kleinen Bewegung von Mountainbikern und Filmemachern, die sich erhoben, den Status quo hinterfragten und den Radsport auf den Kopf stellten. Dies ist eine Geschichte, die nie erzählt wurde, erzählt von den Menschen, die sie aus erster Hand erlebt haben. The Moment ist eine abendfüllende Dokumentation über den Ursprung des Freeride Mountainbikes.

 

Send this to a friend