Nutzungsbedingungen

I. Gegenstand, Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Die GoFortl! Media, Hauptstraße 2, 56291 Lingerhahn (im Folgenden „Betreiber“) stellt unter www.gravity-magazine.de (im Folgenden „Webseite“) eine Webseite bereit, die sich an Biker richtet. Interessierten (im Folgenden „Nutzer“) werden authentische Stories, Interviews und Produkttests geboten, aber auch die Möglichkeit, über die Gravity-Community (im Folgenden „Community“) eigene Videos und Fotos hochzuladen, sich in einem Forum auszutauschen und aktuelle Beiträge zu kommentieren.

(1) Für die Nutzung der Webseite gelten ausschließlich die nachfolgenden Nutzungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Betreiber stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(1) Der Betreiber hat das alleinige Ermessen über den Inhalt, das Erscheinungsbild, die Gestaltung, die Funktionsweise und alle anderen Merkmale der Webseite. Dies umfasst das Recht den Inhalt, das Erscheinungsbild, die Gestaltung, die Funktionsweise sowie andere Merkmale der Webseite sowie einzelner Elemente, Aspekte, Teile oder Features jederzeit umzugestalten, zu modifizieren, zu beseitigen oder zu verändern, bzw. den Zugang hierzu einzuschränken.

I. Änderungsvorbehalt

(1) Der Betreiber ist berechtigt, diese Nutzungsbedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern.

(1) Der Betreiber hat dieses Recht nur, wenn die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen des Betreibers für den Nutzer zumutbar ist.

(1) Dem Nutzer werden Änderungen spätestens 6 Wochen vor dem Wirksamwerden in Textform mitgeteilt.

(1) Ist der Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden, so kann er diesen widersprechen. Der Nutzer wird in der Änderungsmitteilung sowohl auf sein Widerspruchsrecht hingewiesen, als auch darauf, dass die Änderung als genehmigt gilt, wenn er nicht innerhalb einer Frist von 1 Monat ab Zugang der Änderungsmitteilung in Schriftform widerspricht.

I. Registrierung für die Community

(1) Für die Teilnahme an der Community ist eine Registrierung erforderlich.

(1) Registrieren können sich ausschließlich Verbraucher.
Der Nutzer ist Verbraucher i. S. d. § 13 BGB, wenn es sich bei ihm um eine natürliche Person handelt, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(1) Zur Registrierung hat der Nutzer die vorgegebenen Pflichtfelder vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen, eine gültige eMail-Adresse zu hinterlegen und zur Sicherung seines Accounts ein Passwort einzurichten.

(1) Die Registrierung kann nur abgeschlossen und übermittelt werden, wenn der Nutzer durch Klicken auf den Button „Ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und bin mit diesen einverstanden.“ diese Nutzungsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(1) Mit Abschluss dieser erstmaligen Registrierung gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Nutzungsvertrages ab. Nach Abschluss der Registrierung erhält der Nutzer eine Bestätigungs-eMail an seine angegebene eMail-Adresse. Der Versand dieser Bestätigungs-eMail stellt die Annahme des Angebots auf Abschluss eines Nutzungsvertrages dar.

(1) Die Bestätigungs-eMail enthält einen Link, den der Nutzer betätigen muss, um hierdurch seine Registrierung zu bestätigen und damit seinen Account vollends einzurichten.

(1) Der Betreiber ist berechtigt, das Angebot eines Nutzers auf Abschluss eines Nutzungsvertrages aus beliebigen Gründen abzulehnen. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht.

(1) Nach Abschluss der Registrierung kann der Nutzer die Funktionalitäten der Community nutzen.

I. Community

(1) Die Community bietet Nutzern die Möglichkeit, eigene Videos und Fotos hochzuladen, sich in einem Forum auszutauschen und aktuelle Beiträge zu kommentieren, kurzum: eigene Inhalte einzustellen.

(1) Für alle eingestellten Inhalte ist allein der Nutzer verantwortlich.

(1) Alle vom Nutzer eingestellten Inhalte (sog. user generated content) werden vom Betreiber nicht auf ihre rechtliche Zulässigkeit hin geprüft.

I. Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer ist für die Sicherheit seines Accounts selbst verantwortlich.

(1) Informationen, Marken, Markennamen, Kennzeichnungen und sonstige Inhalte der Webseite dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Betreibers weder verändert, kopiert, vervielfältigt, verkauft, vermietet, genutzt, ergänzt noch auf sonstige Weise verwertet werden.

(1) Der Nutzer ist verpflichtet,

a vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen.
b die Einrichtung von Zweit-Accounts zu unterlassen.
c das zur Sicherung des Accounts eingerichtete Passwort geheim zu halten.
d die Nutzung des eigenen Accounts durch Dritte zu verhindern.
e jede missbräuchliche Nutzung des eigenen Accounts unverzüglich dem Betreiber anzuzeigen.
f keine Inhalte einzustellen, die Rechte Dritter verletzen, oder sittenwidrig, diskriminierend, rassistisch, links- oder rechtsextrem sind, oder religiöse Gefühle verletzen.

(1) Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte frei von Rechten Dritter sind und durch die Verwendung der Inhalte keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt werden.

(1) Hat der Betreiber konkrete Anhaltspunkte dafür, dass der Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt, ist der Betreiber berechtigt, den Account des Nutzers zu sperren und den Nutzungsvertrages außerordentlich zu kündigen.

I. Inhaltliche Verantwortlichkeit und Freistellung

(1) Der Betreiber prüft nicht, ob die vom Nutzer eingestellten Inhalte Rechte Dritter verletzten. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, dass die von ihm eingestellten Inhalte keine Rechte Dritter verletzen, insbesondere in persönlichkeitsrechtlicher, urheberrechtlicher und strafrechtlicher Hinsicht.

(1) Soweit die vom Nutzer eingestellten Inhalte von Verwertungsgesellschaften (z.B. GEMA, VG-Wort, VG Bild-Kunst) verwaltet werden, ist ausschließlich der Nutzer dafür verantwortlich, dass die entsprechenden Vorgaben und Bestimmungen der Verwertungsgesellschaften eingehalten werden.

(1) Der Nutzer stellt den Betreiber hiermit von allen Ansprüchen frei, die Dritte wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer eingestellten Inhalte gegen den Betreiber geltend machen.

(1) Der Betreiber ist berechtigt, die eingestellten Inhalte auf der Webseite vorläufig oder dauerhaft zu sperren, vom Netz zu nehmen, oder sie so zu verändern, dass sie Rechte Dritter nicht mehr verletzen oder die geforderte Unterlassungserklärungen abzugeben, wenn der Betreiber wegen eines Inhaltes, den ein Nutzer auf die Webseite eingestellt hat, von Dritten auf Unterlassung in Anspruch genommen wird.

I. Haftung

(1) Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, sowie beim Fehlen einer garantierten Eigenschaft haftet der Betreiber unbeschränkt.

(1) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Betreiber im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit unbeschränkt. Im Übrigen haftet der Betreiber bei leichter Fahrlässigkeit nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen kann (Kardinalspflicht). Bei Verletzung einer Kardinalspflicht ist die Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(1) Die Haftung auf Grund des Produkthaftungsgesetzes und anderer zwingender gesetzlicher Regelungen bleibt unberührt.

(1) Der Betreiber haftet nicht für eine verzögerte oder gar nicht erfolgende Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem vorliegenden Vertrag in Folge von Gründen, Ereignissen oder anderen Angelegenheiten, die außerhalb seines zumutbaren Einflussbereichs liegen (höhere Gewalt).

(1) Die vorstehenden Ziff. VII (1)-(4) gelten entsprechend für die gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Betreibers.

(1) Der Betreiber kann nicht gewährleisten, dass Leistungen Dritter, insbesondere Netzwerkdienstleistungen oder andere Beistellungen Dritter stets unterbrechungs-, fehlerfrei und sicher vorhanden sind.

I. Vertragsdauer und Kündigung

Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jede Partei kann diesen Nutzungsvertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Frist ordentlich kündigen. Zur Kündigung ist eine eMail an [info@gravity-magazine.de] erforderlich. Mit der Kündigung des Nutzungsvertrages kann der Nutzer die Funktionalitäten der Community nicht länger nutzen.

I. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Änderungen oder Ergänzungen dieser Vertragsbedingungen, sowie etwaige Nebenabreden hierzu bedürfen der Schriftform und der Unterzeichnung durch beide Parteien, soweit nicht vorstehend ausdrücklich etwas anderes geregelt ist. Das gleiche gilt für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

(1) Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen im Zweifel nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll vielmehr eine Regelung gelten, die in rechtlich zulässiger Weise dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Send this to a friend