Helmtest im Rampage Style: Der neue KALI ZOKA auf dem Prüfstand der Extreme

Eine Testumgebung abseits der Norm

Um sich unter Beweis zu stellen, musste der Kali Zoka einges wegstecken. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen einer der ersten neuen Produktionen von “GRAVITY TESTED”!

Über den KALI Zoka

  • Sichtfeld: Sehr gute Sichtweite durch vertikal verlaufende Außenseiten des Sichtfensters
  • Gewicht: 980g (leichter als so mancher Carbon-Helm)
  • Farben: 8 verschiedene Farbvarianten
  • Verschlusssystem: Der Helm wird in Europa mit Klick-Verschluss geliefert
  • Belüftung: 12 Lufteinlässe
  • Polster: Dicke Kieferpolster, herausnehmbar mit Druckverschluss, antimikrobakteriell
  • UVP: 99,00 €
  • Besonderheit: Lifetime Crash Replacment*

*Lifetime Crash Replacment
Das bedeutet, dass Ihr den Helm einmalig nach einem Crash umtauschen könnt. Falls Ihr die Farbe tauschen möchtet, ist dies kein Problem. Falls Ihr den Helm gegen ein höherwertiges Modell eintauschen möchtet, zahlt Ihr nur die Differenz. Bittet beachtet, dass Ihr den Kaufbeleg aufheben müsst, da dieser für den Umtausch Helmes mitgeschickt werden muss.

Alle Infos zur LCP-Registrierung findet Ihr im Detail unter: https://kaliprotectives.com/register

 

Previous ArticleNext Article

Audi Nines MTB 2019: Die Mountainbike-Elite rockte den Steinbruch!

Public Contest Day: Die Einheimischen holen zwei von vier Titeln
Die handverlesenen Top-Mountainbiker beeindruckten das Publikum mit artistischen Sprüngen auf dem großen Big-Air-Jump, den Freeride- und Slopestyle-Kursen sowie der gewaltigen Perfect Hip. Am Ende des Tages wurden die Champions in vier Kategorien gekürt: Nico Scholze aus Filderstadt (GER) holte mit einem Backflip Tsunami den Sieg im Big Air mit dem Downhill-Bike. Erik Fedko aus Fröndenberg (GER) gewann die Best Line mit dem Slopestyle-Bike. Nicholi Rogatkin (USA) siegte dank eines Front Cork 1440 im Big Air mit dem Hardtail-Bike, und Bienvenido Aguado Alba (ESP) zeigte die Best Line mit dem Freeride-Bike. Eine mitreißende Session an der Perfect Hip beendete den Tag mit extrem hohen Sprüngen an dieser monumentalen Schanze.

„Das war der beste Public Contest Day, den es bei unseren bisher insgesamt 25 Veranstaltungen im Sommer und Winter gegeben hat“, sagte der Gründer der Audi Nines, Nico Zacek. „Normalerweise sind die Foto- und Videoshootings für uns am wichtigsten. Aber diese Energie, mit der Tausende jubelnde Fans die Athleten angefeuert haben, war für die Teilnehmer total motivierend. Sie alle haben noch einmal eine Schippe draufgelegt. Das Niveau heute war einfach verrückt.“

Highlights der Woche
Der Public Contest Day bot den Zuschauern eine unvergessliche Show, war aber nur die Spitze des Eisbergs nach einer actionreichen Woche. Bei den Film- und Fotosessions nutzten die Fahrer die einzigartigen Elemente des Kurses voll aus, bei deren Planung die Sicherheit der Fahrer immer im Vordergrund gestanden hatte. Außergewöhnliche Aufbauten wie eine Satellitenschüssel oder die Space Station mit Skatepark-Elementen sorgten für fesselnde Aufnahmen, die in den sozialen Medien hunderttausendfach geliket wurden.

Den Fahrer gelangen bei diesen Sessions extrem schwierige Tricks, beispielsweise Nicholi Rogatkin mit einem Twister No Hander, Bienvenido Aguado mit einem Tsunami Front Flip und Tom Isted (GBR) mit einer Double Barrel Roll. Isted zeigte an der Perfect Hip auch den höchsten Sprung der Woche – noch nie zuvor ist ein Mountainbiker an einer Hip 7,1 Meter hoch gesprungen!

Bei der abschließenden Gala Night am Samstagabend krönten die Fahrer die besten Protagonisten der Woche. Zum „Ruler of the Week“ wählten sie Tom Isted. Erik Fedko wurde mit dem Titel „Best Style of the Week“ ausgezeichnet, Bienvenido Aguado Alba mit dem „Best Trick of the Week“.
Resultate Audi Nines MTB 2019, 14. September 2019, Birkenfeld

Best Trick (Downhill-Bike) Best Trick (Hardtail)
1. Nico Scholze (GER), Backflip Tsunami 1. Nicholi Rogatkin (USA), Front Cork 1440
2. Bienvenido Aguado Alba (ESP), 360 Indian Air Seat Grab 2. Erik Fedko (GER), Backflip Double Bar To Tailwhip
3. Lukas Knopf (GER), Front Flip 3. Yura Starosta (UKR), Cork 720 Invert Table

 

Best Line (Freeride-Bike) Best Line (Slopestyle-Bike)
1. Bienvenido Aguado Alba (ESP) 1. Erik Fedko (GER)
2. Sam Reynolds (GBR) 2. Nicholi Rogatkin (USA)
3. Emil Johansson (SWE) 3. Lukas Schäfer (GER)

 

Ruler of the Week: Tom Isted (GBR)
Best Style of the Week: Erik Fedko (GER)
Best Trick of the Week: Bienvenido Aguado Alba (ESP)

 

Zitate der Teilnehmer

Erik Fedko (Sieger „Best Slopestyle Line“)
„Ein supercooles Event! Ich war dieses Jahr das erste Mal dabei. Deshalb bin heute um so mehr stoked, hier zu sein und auch noch den Slopestyle-Contest zu gewinnen. Dadurch, dass so viele Zuschauer da waren, hat es noch mehr Spaß gemacht, weil man dadurch einen noch größeren Adrenalinkick bekommt. Und die Location ist einfach der Wahnsinn! Die Umgebung unterscheidet sich total von anderen Events.“

Nico Scholze (Sieger „Best Trick – Downhill-Bike“)
„Megageil – das erste Mal ganz oben bei den Audi Nines! Ich war bisher immer Zweiter oder Dritter. Es hätte nicht besser laufen können. Die Leute haben den ganzen Tag so super Stimmung gemacht, echt unbeschreiblich gut. Die Massen treiben einen schon ziemlich an. Da gibt man dann einfach alles.“

Nicholi Rogatkin (Sieger „Best Trick – Hardtail Bike“)
„Es ist eine wirklich spezielle Atmosphäre hier bei den Audi Nines, weil jeder den anderen unterstützt. Dieser familiäre Aspekt macht die Audi Nines so besonders. Wir treiben uns alle gegenseitig an. Wir teilen eine gemeinsame Leidenschaft. Die Verbindung zwischen allen Fahrern ist einfach unglaublich.“

Bienvenido Aguado Alba (Sieger „Best Freeride Line“)
„Das Beste an den Audi Nines ist die Stimmung. Du hast eine ganze Woche Zeit, um dich mit den Sprüngen vertraut zu machen. Der einzige Druck ist der Druck, den du dir selbst machst. Es macht einfach wahnsinnig Spaß!“

Audi Nines MTB 2019: Bangers n’ Mash

Ein abgelegener Steinbruch in Rheinland-Pfalz, umgebaut zum Traum eines jeden Mountainbikers. Fast 30 Topfahrer aus aller Welt. Freeride- und Slopestyle-Linien. Satellitenschüsseln und Skateparks, ein Big-Air-Jump und eine monumentale Hip. Für jeden, den dies alles hungrig nach mehr macht, ist der Clip „Bangers n’ Mash” von den Audi Nines MTB 2019 genau das Richtige – mit Jackson Goldstone, Sam Reynolds, Clemens Kaudela, Daniel Ruso, Peter Kaiser, Erik Fedko, Szymon Godziek und vielen mehr!

Jackson’s Bike School – So lernst du 3 einfache Tricks im Bikepark!

 

Die 4. Episode von Jackson‘s Bike School ist da!

Es geht in die vierte Runde mit Jackson’s Bike School. Dieses Mal demonstriert der junge Kanadier drei einfache Tricks für den Bikepark und gibt hilfreiche Tipps, wie man sich dabei Schritt für Schritt steigern kann. Von Nose-Bonk über Tabletop zu Shralp können alle Mountainbike-Fans ihr Trick-Repertoire mit Jackson erweitern und an ihrem Style feilen: 

 

Mit seinem breiten Angebot an Trails für Jung und Alt ist der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis der perfekte Spiel- und Übungsplatz für das Lernen und Verbessern von Tricks unterschiedlichsten Niveaus. Aber auch außerhalb des eigentlichen Bikeparks gibt es in Serfaus-Fiss-Ladis zahlreiche Möglichkeiten seine Fähigkeiten und seinen Style auf dem Bike zu verbessern: Kids Park, Training Area, Pumptrack, Slopestyle-Kurs oder Airbag eignen sich perfekt für alle Shredder, die ihre Bike-Skills verfeinern und dabei auch noch viel Spaß haben möchten.

 

Wer schon immer wissen wollte, wie ein Nose-Bonk über einen Step-Up funktioniert, seinen Style beim Tabletop perfektionieren oder einen lässigen Shralp durch den Anlieger machen möchte, ist hier bei Jacksons How-To-Serie genau richtig.

 

Schaltet wieder bei Jackson’s Bike School ein und holt euch die Tipps vom Profi: „So lernst du 3 einfache Tricks im Bikepark.“

 

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at

 

All photos by © Richard Bos

Vollgas Jam VIII diesen Samstag!!! – FMB Contest bei Flutlicht

Bei der Vollgas Jam VIII werden diesen Samstag nationale und internationale Biker um Punkte auf der Weltrangliste kämpfen. Auf dem frisch umgebauten und optimierten Kurs können sich Zuschauer auf wilde Tricks und spektakuläre Sprünge freuen. Neben der Freeride Mountainbike Worldtour, werden dieses Jahr auch im Rahmen der Dirt-Meisterschaft Hessen Punkte für den ersten offiziellen Hessenmeister gesammelt.

Pünktlich zum Sonnenuntergang wird das Hügel-Gelände am Ende der Rieslingstraße von der Zwingenberger Feuerwehr wieder in Flutlicht getaucht, sodass die einzigartige Wettkampf Atmosphäre entsteht, die Rider und Zuschauer über nun acht Jahre zu schätzen gelernt haben.

Den Anfang machen die Kids ab 14:30 Uhr, gefolgt von den Amateuren um 16:30 Uhr und schließlich dem Profi Contest, der für 19:30 Uhr geplant ist und bei Flutlicht ablaufen wird. Zum Schluss können sich Besucher dann noch auf den Best Trick Contest freuen, bei dem die Fahrer aller Klassen ihre besten Moves zeigen können. Insgesamt winken den Fahrern zahlreiche Sachpreise und Preisgelder in Höhe von 500€ (EUR).

Zahlreiche freiwillige Helfer sorgen wieder einmal für das Wohl der Besucher und servieren neben kalten Getränken auch warme Speisen vom Grill, von klassischen Bratwürsten bis hin zu vegetarischen Pfännchen.

Abgerundet wird das Event vom futuristischen Red Bull Truck, der musikalisch den Ton angeben wird, ehe die Aftershow mit regionalen DJs um 22 Uhr beginnen wird.

Die Crew der Vollgas Jam freut sich auf Samstag den 14. September und hofft sowohl auf viele Besucher an der Bembelbahn sowie angenehmes Wetter. Der Eintritt ist für das Extremsport-Event frei, gefahren werden kann auf BMX und MTB Bikes, der Eintritt ist für Zuschauer frei. Zeitlich ist der Amateurcontest auf 17:30 Uhr und der Proficontest auf 19:30 Uhr geplant.

Facebook Event Link: hier.

https://www.facebook.com/events/596158087566408

Erik Fedko mit massivem Style (Foto: Florian Schreier)

 

Eine Space Station und die perfekte Hip

Eine Space Station und die perfekte Hip: Die GoPro Course Preview der Audi Nines MTB 2019!

Die Audi Nines MTB 2019 sind seit Montag in vollem Gange und haben bereits die ersten spektakulären Fotos und Videos produziert. In Partnerschaft mit dem Bikepark Idarkopf findet der einzigartige Mountainbike-Event wieder im legendären Steinbruch Ellweiler in Birkenfeld statt. Mit seinem außerirdischen Design hat der Kurs zahlreiche internationale Top-Fahrer in die Bikeregion Hunsrück-Hochwald gelockt. Die ganze Woche über liefern sie sich hier Film- und Fotosessions, bevor der Event am Publikumstag am Samstag, 14. September 2019, mit einem spannenden Wettbewerb seinen Höhepunkt findet.

Einen aufregenden Einblick in die Action im Steinbruch Ellweiler gibt nun die GoPro Course Preview. Das POV-Video folgt zunächst den Streckenbauern und Mountainbikeprofis Sam Reynolds (GBR) und Clemens Kaudela (AUT) durch die eindrucksvolle Freeride-Linie, in der einige der größten Drops und Sprünge stehen. Dann fährt der aufstrebende Österreicher Peter Kaiser die verspieltere Slopestyle-Linie ab, in der er sich auf Elementen wie dem Satellite Dish oder der neuen Space Station vergnügt. Tom Isted (GBR) beweist, warum der Big Air Jump das Hindernis sein wird, an dem die Athleten diese Woche die verrücktesten Freestyle-Tricks zeigen werden. Und als Höhepunkt springt Clemens Kaudela das Element, das in diesem Jahr zum Symbol der Audi Nines MTB werden wird: Die unwirkliche „Perfect Hip“ am Fuß des Steinbruchs, deren gewaltige Ausmaße die Mountainbiker in ungeahnte Höhen schickt.

„Ich war ja schon sehr auf die Audi Nines MTB gespannt, weil der Event letztes Jahr so gut war“, sagte Peter Kaiser (AUT). „Aber der Kurs ist heuer noch besser geworden, es gibt noch mehr Features und noch mehr Sachen, auf denen man herumspielen kann. Es macht unglaublich Spaß, diesen Kurs zu fahren und mit all den anderen eine Session zu feiern.“

Sam Reynolds fügte hinzu: „Dieser Kurs zelebriert das Freeride-Mountainbiken in all seiner Vielfalt – vom Skatepark bis zu der gigantischen Hip und allem, was dazwischen liegt.“ Auch Nico Zacek vom Veranstalter Distillery GmbH zeigt sich begeistert: „Die ersten Bilder zeigen, welche fantastischen Möglichkeiten diese Location bietet. Wir bedanken uns wirklich sehr bei der Firma AWS Martin Gihl GmbH, dass sie uns den Steinbruch Ellweiler hierfür zur Verfügung gestellt hat.“

<iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube.com/embed/CKs3EBCFiGg” frameborder=”0″ allow=”accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture” allowfullscreen></iframe>

Am 14. September 2019 enden die Audi Nines MTB mit dem Highlight der Woche, dem Public Contest Day. Dann ist erstmals das Publikum eingeladen, die Weltklasseathleten bei ihrer Action in dieser außergewöhnlichen Arena anzufeuern. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 10 Uhr. Da direkt am Steinbruch keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, ist zwischen 9 und 16.30 Uhr ein regelmäßiger Shuttleservice vom Parkplatz des Umwelt Campus Birkenfeld und vom Bahnhof Neubrücke (Nahe) eingerichtet.

Mit Stevie Schneider gscheid in Wochenend!

Wer sich bisher nur mit träger Stimmung durch die Woche schleppte, in Richtung Wochenende wie ein Durstleidender Wüstenabkömmling nach einer Flasche Wasser greift und die Minuten zum Feierabend-Paukenschlag ins das upcoming Weekend rückwärts zählt, ist bei diesem Video genau richtig!

Denn Stevie Fu**ing Schneider, der es schafft einen Lachs mit seinem bloßen Mund und reißenden Zähnen zu fangen, lädt ein, die Stimmung aufzuladen! Drückt jetzt den Play-Button, um raketenmäßig und mit Überschallgeschwindigkeit ins Wochenende zu starten!