VIDEO: Royal Fest 2018 – Coursewalk mit Nico Vink

Das der sympathische Belgier und Ex-Worldcup-Racer Nico Vink ein Meister in Sachen Streckenbau ist, sollte vielen von Euch bereits bekannt sein. Doch dieses Jahr hat sich Nico beim Bau der Jumpline für das Royal Fest, einem Stopp der Fest Series in Frankreich, wieder ein mal selbst übertroffen und stellt Euch den Kurs in folgendem Video vor.

 

Alle weiteren Infos zum Royal Fest findet Ihr hier:

https://www.facebook.com/festseries/

Previous ArticleNext Article

Weltpremiere bei Audi Nines MTB 2018

Audi Nines MTB 2018: Dawid Godziek mit Trick-Weltpremiere!

Der Pole landet den ersten Quadruple Tailwhip auf einem Mountainbike

Dem polnischen Mountainbiker Dawid Godziek ist am 12. September eine Weltpremiere gelungen: Bei den Audi Nines MTB 2018 in Birkenfeld stand er den ersten Quadruple Tailwhip aller Zeiten. Diesen Trick, bei dem der Fahrer in der Luft sein Fahrrad viermal um den Lenker wirbelt,  hatte zuvor noch kein anderer Mountainbiker gelandet.

„Ich hatte den Triple Tailwhip ziemlich locker gestanden. Daher beschloss ich, noch einen draufzusetzen“, erklärte der 24-jährige Mountainbike-Profi aus Suszec im Süden Polens. „Vor diesem Event hatte ich diesen Trick noch nie in Erwägung gezogen, aber der Kicker hier bei den Audi Nines eignet sich perfekt dafür. Er ist riesig, so dass man extrem lange in der Luft ist.“

Godziek stand den Trick im fünften Versuch auf dem Progression Big Air Jump. Dieser Sprung war extra dafür gebaut worden, damit die Fahrer neue Tricks probieren und ihr Können auf das nächste Level heben können. Der gewaltige Kicker hat einen fünf Meter hohen Absprung und schießt die Fahrer über zehn Meter hoch in die Luft – nicht umsonst heißt das Motto des Events „Send it to the Moon!“

„Das Besondere an dem Event ist, dass wir keinen Druck haben, unseren Run in drei oder vier Versuchen herunterbringen zu müssen“, sagte Godziek. „Wir haben mehrere Tage Zeit, unsere beste Leistung abzuliefern. Das ist echt cool.“ Der Pole fügte hinzu: „Es ist ein ziemlich schwieriger und großer Kurs, was neu für mich ist. Aber ich konnte endlich etwas Großes stehen, darüber freue ich mich sehr!“

TANMTB18_d3_35_DavidGodziek_FBreitenberger_WEB.jpg

Die Audi Nines MTB sind ein Medien-Event für eingeladene Mountainbike-Profis. Sie werden dieses Jahr zum ersten Mal in einem Steinbruch inmitten der Bikeregion Hunsrück-Hochwald in Rheinland-Pfalz abhalten und vom nahegelegenen Bikepark Idarkopf unterstützt. Der Event hat viele der weltbesten Mountainbiker in die spektakuläre Mondlandschaft des Steinbruchs gelockt, um sich in einem innovativen Videowettbewerb zu messen. Die Fahrer haben eine Woche Zeit, um ihre besten Tricks und Läufe vor laufenden Kameras zu stehen. Neben dem bereits erwähnten Big Air umfasst das Set-up auch eine Freeride- und eine Slopestyle-Bike-Line mit riesigen Drops, Sprüngen und Spezialelementen.

Der Kampf ums Regenbogentrikot Live aus Lenzerheide

Am kommenden Wochenende steigt in Lenzerheide mit den UCI Mountain Bike World Championships presented by Mercedes Benz das große Finale der Mountainbike-Rennsaison. Geht der Titel im Downhill der Männer wieder an einen der extrem starken Franzosen oder schlägt die alte Garde in Form von Aaron Gwin (USA) und Greg Minnaar (RSA) nach einer unglücklichen Weltcup-Saison wieder zurück? Machen die beiden Britinnen Rachel Atherton und Tahnée Seagrave den Titel im Downhill der Frauen unter sich aus oder gibt es wieder eine Überraschung wie im letzten Jahr?

In Österreich überträgt Red Bull TV die UCI Mountain Bike World Championships presented by Mercedes Benz live und on-demand neben dem englischen Stream auch mit deutschem Kommentar. In Deutschland und der Schweiz wird aufgrund lizenzrechtlicher Bestimmungen der UCI nur der englische Kommentar verfügbar sein. In Österreich wird Christopher D. Ryan die Cross-Country-Rennen mit dem dreifachen Weltcupsieger und dreizehnfachen deutschen Meister Mike „The Bike“ Kluge im deutschsprachigen Live-Stream begleiten, im Downhill Live-Stream werden Guido Heuber und Bike-Profi und Gravity-Allrounder Tibor Simai am Mikrofon sitzen.

 

DOWNHILL

Nach drei Weltcups in den letzten drei Jahren, findet in Lenzerheide nun erstmals die Mountainbike Weltmeisterschaft auf der 2,2km langen „Straight Line“ statt. Die aus dem Weltcup bekannte Highspeed-Strecke wartet dazu unter anderem auch mit einer neuen Waldsektion im unteren Drittel auf. Nach einer hochspannenden und packenden Weltcupsaison ist das Favoritenfeld im Downhill der Männer so groß wie selten zuvor. Neben den starken Franzosen um den Weltcupgesamtsieger Amaury Pierron, den amtierenden Weltmeister Loic Bruni und Loris Vergier, die allesamt schon mindestens einen Weltcup in diesem Jahr gewinnen konnten, werden die Augen auch vor allem auf zwei Altmeister gerichtet sein.

Sowohl Greg Minnaar (RSA), als auch Aaron Gwin (USA) mussten in diesem Jahr einen Großteil der Weltcupsaison verletzungsbedingt aussetzen und haben sich als Resultat in den letzten Wochen und Monaten spezifisch auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Gerade Gwin, der in den letzten Jahren den Sport dominiert hat, wird besonders motiviert sein, denn trotz 17 Weltcupsiegen und fünf Gesamtweltcupsiegen, fehlt ihm noch das Regenbogentrikot in seiner Trophäensammlung. Aber auch der zweimalige Weltmeister Danny Hart (GBR), der 2016 den Weltcup in Lenzerheide für sich entscheiden konnte, der belgische Enduro-Star Martin Maes, der vor wenigen Tagen sensationell das Weltcupfinale in La Bresse gewann, sowie Luca Shaw (USA), Brook MacDonald (NZL), Troy Brosnan (AUS) und Laurie Greenland (GBR) zählen zum Kreis der Favoriten.

Das

Feld der Frauen wurde in den letzten Wochen der Weltcupsaison vom Zweikampf zwischen Rachel Atherton und Tahnée Seagrave bestimmt. Beide gehen auch in Lenzerheide als Favoritinnen an den Start, doch auch die Weltcupgesamtsiegerin aus dem letzten Jahr, Myriam Nicole (FRA), wird nach überstandener Verletzung wieder in Top-Form am Start stehen und bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden wollen. Im voriegen Jahr bewies zudem der überraschende Sieg von Miranda Millar (CAN) bei der Weltmeisterschaft in Carins, dass bei einer WM alles möglich ist, womit im Vorfeld eigentlich nur Eines fest steht: in Lenzerheide wird es hochspannend.

Die UCI Downhill Mountain Bike World Championships presented by Mercedes Benz live aus Lenzerheide am 09. September und on-demand jederzeit verfügbar – nur auf Red Bull TV!

 

CROSS-COUNTRY

Im Cross-Country wartet die aus letzten Jahren bekannte Strecke auf die Athleten. Unverändert und immer noch genauso brutal anstrengend wie in den letzten Jahren werden die XCO Stars durch die insgesamt 188 Höhenmeter, die es auf jeder der 4,2 Kilometer langen Runden zu bezwingen gilt, an ihre Grenzen gebracht. Die einheimischen Fans werden sich dabei insbesondere auf Nino Schurter freuen. Der amtierende Weltmeister und Weltcupgesamtsieger der letzten beiden Jahre hat in Lenzerheide die Chance, seinen Titel auf heimischem Boden zu verteidigen und geht als absoluter Top-Favorit ins Rennen. Anders als in seiner historisch perfekten Saison im letzten Jahr, musste Schurter sich in diesem Jahr jedoch sehr starker Konkurrenz erwehren, was die Verteidigung seines Titels zu Allem, außer einem Selbstläufer macht.

Schurter musste sich im diesjährigen Weltcup bereits seinem Landsmann Mathias Flückiger, dem Italiener Gerhard Kerschbaumer und Sam Gaze (NZL) geschlagen geben. Während Gaze verletzungsbedingt nicht an den Start gehen wird, werden Flückiger und Kerschbaumer alles daran setzen, Schurters Heimsieg zu verhindern, und auch der Niederländer Mathieu van der Poel und die starken Franzosen um Maxime Marotte, Jordan Sarrou und Titouan Carrod rechnen sich gute Chancen aus.

Wie bei den Männern, hoffen die Fans in der Schweiz auch beim XCO der Frauen auf einen Heimsieg bei der WM. Nach dem Gewinn des Gesamtweltcups in diesem Jahr, wird Jolanda Neff alles daran setzen, ihren Weltmeistertitel vor heimischem Publikum zu verteidigen. Ihre schärfste Konkurrentin wird dabei, wie schon während der gesamten Saison hinweg, die Dänin Annika Langvad sein. Doch auch der Weltcupgesamtsiegerin aus dem vorigen Jahr, Yana Belomoina (UKR), der Polin Maja Wloszczowska und jungen aufstrebenden Athletinnen wie Anne Tauber (NED), Emily Batty (CAN) und Kate Courtney (USA) ist ein Sieg bei der Weltmeisterschaft zuzutrauen.

Das Cross-Country-Rennen der Frauen startet am Samstag, 08. September, um 12 Uhr, das der Männer um 15:00 Uhr. Das Downhill-Rennen der Frauen startet am Sonntag, 09. September, um 12:30 Uhr, gefolgt vom Rennen der Männer um 14 Uhr. Red Bull TV überträgt beide Rennen live und on-demand, jederzeit verfügbar auf redbull.tv/uci.

Aktuelle Informationen, die Wiederholungen der UCI Weltcup Saison 2018 und weitere actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

LIVESTREAM: Das Finale des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup in La Bresse

Nach 6 Monaten, 9 Weltcup-Stopps in 9 Ländern auf 3 Kontinenten und 6 Downhill, findet am Wochenende im französischen La Bresse das große Finale des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2018 statt. Macht Rachel Atherton (GBR) in La Bresse den Gesamtweltcupsieg im Downhill klar oder gelingt Tahnée Seagrave (GBR) noch die Sensation? Können die äußerst starken Franzosen die Downhill Saison mit einem Heimsieg abschließen?

Das Finale des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup mit deutschem und englischem Kommentar live aus La Bresse vom 24. – 26. August und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Wie gewohnt überträgt Red Bull TV den Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup live und on-demand neben dem englischen Stream auch mit deutschem Kommentar. Beim letzten Weltcup-Stopp der Saison vom 24. – 26. August wird Christopher D. Ryan die Downhill-Rennen mit dem ehemaligen Europameister und sechsfachen österreichischen Staatsmeister Markus Pekoll im deutschsprachigen Live-Stream begleiten.

DOWNHILL

Nach 2009 und 2012 findet in La Bresse nun bereits zum dritten Mal ein Downhill Weltcup statt. Die älteren Semester im Fahrerfeld werden jedoch keinen Vorteil aus ihrer Erfahrung mit La Bresse ziehen können, denn der Ort in den Vogesen schlägt für das Weltcup Finale mit einer komplett neuen Strecke auf. Mit lediglich 1,6 km Länge und einem Höhenunterschied von 267 Metern, ist die Strecke in La Bresse die mit Abstand kürzeste der Saison, was auf extrem enge Zeitabstände und ein packendes Rennen schließen lässt. Im Feld der Männer steht der Sieger der Gesamtwertung schon fest. Dank konstant guter Resultate und drei Siegen in Folge in der Mitte der Saison, konnte sich der junge Franzose Amaury Pierron den Gesamtsieg mit einem vierten Platz beim letzten Weltcup im kanadischen Mont-Sainte-Anne (trotz heftigem Sturz im Training kurz vor dem Finale) vorzeitig sichern. Hinter Pierron ist das Feld jedoch noch extrem eng beisammen, so trennen Loris Vergier (FRA) auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung lediglich 130 Punkte von Laurie Greenland (GBR) auf dem Sechsten und auch der Kampf um die Top 10, die im nächsten Jahr automatisch für alle Rennen qualifiziert sind, ist noch mehr als offen. Mit Aaron Gwin (USA) kehrt zudem der amtierende Weltcupgesamtsieger und bisher einzige nicht-Franzose, dem in diesem Jahr ein Weltcupsieg gelang, nach längerer Verletzungspause wieder zurück. Kann Gwin oder einer der anderen starken Fahrer wie Luca Shaw (USA), Brook Macdonald (NZL) oder Greg Minnaar (RSA) den Franzosen um Pierron, Vergier und Loic Bruni bei ihrem Heimrennen in die Suppe spucken?

Das Finale des Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup mit deutschem und englischem Kommentar live aus La Bresse am 25. August ab 12:30 Uhr und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Im Feld der Frauen ist der Drops bei weitem noch nicht gelutscht, denn mit Rachel Atherton und Tahnée Seagrave kämpfen gleich zwei Britinnen noch um den Gesamtsieg. Im Kampf um die Krone hat Atherton mit einem Vorsprung von 110 Punkten einen großen Vorteil gegenüber ihrer jungen Herausforderin, doch darf sie sich in La Bresse keinen Fehler leisten. Aber nicht nur Atherton und Seagrave brennen auf einen Sieg in den Vogesen, auch die wieder genesene amtierende Weltcupgesamtsiegerin Myriam Nicole (FRA), die in Führung liegend verletzungsbedingt auf einen Start bei zwei Weltcups verzichten musste, wird vor ihren Landsmännern und Frauen alles dafür tun, den Sieg nach Frankreich zu holen. Hochspannung und ein harter Kampf um das Podium sind also garantiert!

Das Downhill-Rennen der Frauen startet am Samstag, 25. August, um 12:30 Uhr, gefolgt vom Rennen der Männer um 14 Uhr.

PM: Superstars hautnah erleben – Danny MacAskill, Fabio Wibmer und Co. in Düsseldorf

Alle Bike-Fans können sich auf eine Rückkehr von Danny MacAskill nach Deutschland freuen. Im Rahmen der Drop and Roll Tour kehrt der Schotte und Eberspächer Markenbotschafter mit seinen Freunden und Bike-Pros Duncan Shaw, Alistair „Ali C“ Clarkson und Fabio Wibmer nach Düsseldorf zurück, um am 25. und 26. August während des Caravan Salons ein Trick-Feuerwerk zu entfachen. Besucher der Messe erleben die Ausnahmesportler bei insgesamt vier Shows auf dem Außengelände der Messe kostenlos LIVE. Zwischen den Shows stehen Danny MacAskill, Fabio Wibmer & Co. den Fans am Eberspächer Stand in Halle 13, A11 für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Seit 2014 tourt die Drop and Roll Tour mit vier der weltbesten Trials-Fahrern durch die ganze Welt, um Fans, ob groß oder klein, zu begeistern. Nachdem sie in diesem Jahr bereits in Schottland, den USA und in der Schweiz unterwegs waren, bringen die vier Athleten ihre bahnbrechenden Skills nach Düsseldorf, um in vier Shows zu zeigen, was sie drauf haben. Alle überwinden hohe Türme, schmale Skinnies und andere Hindernisse mit Tricks, die jeden Zuschauer ins Staunen versetzen.

Lassen sich Fahrradständer kreativ einsetzen und spielerisch leicht in eine Line integrieren? Die Antwort gibt es Ende August, wenn Danny & Co. im Rahmen des Caravan Salons ihren Gleichgewichtssinn und ihr fahrerisches Können auf die Probe stellen. Für den österreichischen YouTube-Star Fabio Wibmer ist es zudem der erste Auftritt mit der Drop and Roll Tour in diesem Jahr. „Meine letzte Show ist etwas länger her und ich kann es kaum erwarten Zeit mit der Crew zu verbringen. Wir wurden in Deutschland immer sehr herzlich empfangen und ich freue mich, den Fans das eine oder andere Neue zu zeigen“, so der 23-Jährige.

Fotocredit: Dave Mackison

Damit die eindrucksvollen Tricks, Flips und Drops funktionieren, sind präzise Technik und höchste Konzentration notwendig. Erholung während ihrer Touren findet die Crew im klimatisierten Camper Van, mit dem sie zur Messe anreisen. Was die Reiselustigen auf dem Weg zum Caravan Salon erleben und wie sie trotz der hochsommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren, zeigt ein Clip, der am 26. August in Düsseldorf Premiere feiert. „Ich kann es kaum erwarten mit den Jungs im Camper Van loszufahren. Beim Road-Trip nach Düsseldorf wird sicherlich die eine oder andere Anekdote dabei sein. Wir waren bereits letztes Jahr beim Caravan Salon und ich freue mich schon darauf, die vielen Familien, die auf der Messe sein werden, wiederzusehen. Die Fans vor Ort persönlich zu treffen, ist wirklich ein Highlight der Tour. Das wird ein sehr cooles Event“, sagt Danny.

Wer Danny und Fabio persönlich treffen will, kann zwischen den Shows zum Eberspächer Stand kommen. Dort geben die Stars, die mit ihren Videos bereits ein Millionen-Publikum erreicht haben, Autogramme und stehen für gemeinsame Fotos zur Verfügung.

Drop and Roll Tour Trial-Show im Außenbereich zwischen Halle 10 und 17:
Samstag, 25. August 2018, 13:30 Uhr und 16:30 Uhr
Sonntag, 26. August 2018, 13:30 Uhr und 16:30 Uhr

Autogramm- und Selfiestunde mit Danny MacAskill, Fabio Wibmer und Co. am Eberspächer Messestand Halle 13 Stand A 11:
Samstag, 25. August 2018, 15:00 Uhr
Sonntag, 26. August 2018, 15:00 Uhr

Mehr zum Bike-Profi und YouTube-Star auf www.dannymacaskill.co.uk und zu den Eberspächer Produkten auf www.eberspaecher-reisemobile.de.

PM: Audi Nines MTB Idarkopf 2018: Premiere im Steinbruch!

„Send it to the Moon!“ lautet das Motto der Audi Nines MTB 2018. Der legendäre Mountainbike-Event wird erstmals in der Nähe des Bikeparks Idarkopf stattfinden, der 2019 eröffnet wird. Vom 8. bis 13. September 2018 lockt der weltweit erste Freeride-Event in einem Steinbruch die besten Mountainbiker des Planeten nach Rheinland-Pfalz. Auf dem spektakulären Schauplatz treffen sie auch auf die Gewinner des „FOCUS Become a Nine“-Online-Videocontests, bei dem sich junge Talente ab sofort um die Teilnahme an dem Event bewerben können.

Die Audi Nines MTB verlassen die Alpen: In Zusammenarbeit mit dem Bikepark Idarkopf, der ab 2019 mit insgesamt 23 Kilometer Streckenlänge zu Deutschlands größtem Bikepark avanciert, werden die Audi Nines MTB 2018 im Hunsrück in einem Steinbruch bei Birkenfeld ausgetragen. 20 der weltbesten Freeride- und Slopestyle-Mountainbiker haben ihre Teilnahme an dem atemberaubenden Event in der einzigartigen Mondlandschaft des Steinbruchs bereits zugesagt. Auf sie wartet ein innovativer Kurs mit 14 spektakulären Elementen, die teilweise auch auf dem See unterhalb des Steinbruchs treiben werden.

Nach der Devise „von Ridern für Rider“ sind der Koblenzer Patrick Schweika (GER) und Sam Reynolds (GBR) sowie Andi Brewi (AUT) und Clemens Kaudela (AUT) von Balzamico Trail Design für den Streckenbau verantwortlich. Sie werden eine Freeride-Linie mit riesigen Hindernissen und einen kompletten Slopestyle-Kurs voller Drops, Sprünge und Hips kombinieren. „In dieser Location können wir einen der besten Kurse in der Geschichte des Mountainbikes bauen“, schwärmt Sam Reynolds. „Wir freuen uns total auf die Herausforderung, hier etwas wirklich Außergewöhnliches zu entwickeln.“

Bei dem einzigartigen Eventkonzept der Audi Nines MTB stehen Film- und Fotosessions im Vordergrund. Der ungewöhnliche Schauplatz, das ultramoderne Design der Hindernisse und die hochklassigen Leistungen der Athleten werden sich zu einem neuartigen Gesamtkunstwerk zusammenfügen. In dem ungewöhnlichen Setting werden zahlreiche internationale Mountainbike-Stars für aufsehenerregende Aufnahmen sorgen, darunter Nicholi Rogatkin (USA), Emil Johansson (SWE), Sam Pilgrim (GBR), Szymon Godziek (POL), Adolf Silva (ESP), Diego Caverzasi (ITA), Geoff Gulevich (CAN) und Fabio Wibmer (AUT). Auch die deutschen Lokalhelden Nico Scholze (GER) aus Filderstadt, Tobi Wrobel (GER) aus Nürnberg und Lukas Knopf (GER) aus Leukersdorf bei Chemnitz finden sich zu der Supersession vom 8. bis 13. September 2018 ein.

Wanna send it to the moon? Become a Nine!
Beim „FOCUS Become a Nine“-Online-Videocontest können zwei Amateur- oder Profi-Mountainbiker eine Wildcard für die Audi Nines MTB 2018 ergattern. Zusätzlich gewinnt einer von ihnen ein einjähriges Sponsoring von FOCUS Bikes. Dieser Sponsorenvertrag wird an den Einsender in der „Freeride“-Kategorie vergeben, der FOCUS Bikes am meisten begeistert: ein talentierter, bislang noch nicht gesponserter Fahrer mit herausragenden Freeride- und Big-Bike-Skills! In der zweiten Kategorie „Open“ kann man Videos mit seinen besten Dirt-Jumps, Slopestyle-Tricks oder Freeride-Lines einreichen. Eine weitere Wildcard erhält der Gewinner des Mountainbike-Freestyle-Contests presented by Audi beim Bike & Style 2018 am Flughafen München.

Einsendeschluss für den „FOCUS Become a Nine“-Online-Videocontest ist der 15. August 2018. Detaillierte Infos unter www.audinines.com

www.audinines.com | www.facebook.com/audinines | www.instagram.com/audinines | www.youtube.com/audinines

PM: Bühne frei für die Weltmeister von morgen!

Eine Woche bevor die Stars des Downhill Weltcups in Kanada um wichtige Punkte im Kampf um den Titel fahren, richten sich die Augen auf den Rennnachwuchs. Auch im Rahmen der „Kona Rookie Games“ beim MTB-Festival Serfaus-Fiss-Ladis geht es um die geschickteste Linienwahl und die schnellsten Zeiten beim „Specialized Rookies Cup“ und den inoffiziellen Nachwuchs-Weltmeisterschaften, den „iXS International Rookies Championships“. Die Rennen werden unter anderem LIVE auf bike-sfl.at übertragen.

Jeder, der sich für diese Sportart begeistert, kennt die Namen der Großen wie Greg Minnaar, Laurie Greenland, Myriam Nicole, Rachel Atherton und Tahnée Seagrave. Doch auch diese Superstars haben mal klein angefangen und wie man an den jüngsten Beispielen Valentina Höll, Mille Johnset und Paula Zibasa, die in den letzten Jahren ebenfalls in Serfaus-Fiss-Ladis an den Start gegangen sind, sieht, ist der Sprung von Events wie diesem bis zu den Weltcup-Stopps der Pros durchaus möglich. Übung macht den Meister!

 

„Wir schreiben uns schon Wochen vorher auf Instagram und fragen, wer wieder nach Serfaus-Fiss-Ladis kommt. Es ist immer wieder super, hier neue Freundschaften zu schließen“ // Vali Höll (AUT), iXS International Rookies Champion U17 Female 2017

Bald stehen also jede Menge Stoke und rasante Fahrkünste in den drei Tiroler Dörfern auf dem Programm! Im Rahmen des MTB-Festival Serfaus-Fiss-Ladis wird es auch dieses Jahr auf der Downhill-Strecke im Bikepark wieder heiß hergehen, wenn sich hunderte Kinder und Jugendliche an der Waldbahn einfinden, um sich zum Start auf fast 1.800m ü.NN zu begeben. Bereits jetzt haben sich über 200 Rookie-Racer aus über 20 Ländern für die Rennen am 4. und 5. August angemeldet. Auf der Jagd nach der schnellsten Zeit werden die jungen Shredder die anspruchsvolle 1.480m-lange Rennstrecke mit ihren Off-Camber Sektionen, Steinfeldern, Sprüngen und Wurzelpassagen überwinden. „Ich glaube eine gute DH-Strecke sollte die Teilnehmer auch fordern. Für unseren Downhill muss man vor allem auch technisch gut fahren können. Diese Strecke verlangt den TeilnehmerInnen viel ab und bereitet sie perfekt auf zukünftige Rennen vor“, so Bikepark Manager Christian Zangerl.

 

Pures Stoke auf dem Bike – Highlight-Clip vom letztjährigen MTB-Festival Serfaus-Fiss-Ladis:

In diesen Tagen stehen die jungen Mountainbiker in Serfaus-Fiss-Ladis mehr denn je im Mittelpunkt. Zu den jungen Akteuren, die in diesem Jahr dabei sein werden, gehören unter anderem Namen wie Gabriel Wibmer (AUT), Nuno Zuzarte Reis (POR), Jackson Goldstone (CAN), Johann Schumacher (GER), Henri Kiefer (GER), Anastasia Thiele (GER) und Beani Thies (RSA). „Ich finde es überragend, dass sich in dieser einen Woche wirklich alles nur um die jungen Kerle und Mädels dreht. Serfaus-Fiss-Ladis macht einen großartigen Job und gibt den Kids das Gefühl, dass sie die ‚Pros’ sind. Ein Live-Webcast, eine verlässliche Zeiterfassung, eine anspruchsvolle Strecke und ein internationales Feld an Teilnehmern sorgen wirklich für ein Weltcup-Feeling. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich den Namen “iXS International Rookies Championship“ zuerst etwas skeptisch wahrgenommen habe, aber jetzt wo wir schon mal da waren, muss ich sagen, dass es dem absolut gerecht wird“, erklärt Ron Goldstone, der sich bereits darauf freut, zu sehen wie viel Spaß sein Sohn Jackson auf der Strecke hat.

„Es ist der Hammer! So etwas haben wir zuhause nicht, weil wir erst ab 16-Jahren Rennen fahren dürfen. All die anderen hier zu treffen ist einfach geil.“  // Nuno Zuzarte Reis (POR),  iXS International Rookies Champion U15 Männlich 2017

 

Doch auch wenn das Highlight der „Kona Rookie Games“ die Downhill-Rennen sind, geht es beim MTB-Festival Serfaus-Fiss-Ladis um mehr als Millisekunden und Erfolge. „Spaß am Sport steht im Vordergrund. Das Festival bietet Familien die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre Rennerfahrung zu sammeln und sich mit anderen auszutauschen“, erklärt Zangerl. Neben dem Rookie Camp, das auch dieses Jahr in kürzester Zeit bereits ausgebucht war, können sich alle Teilnehmer des Rennwochenendes auf ein tolles Programm freuen. Schon am Begrüßungstag am Donnerstag, 2. August, bietet die Pumptrack Fun Session und Warm-Up Pastaparty nach dem ersten Trackwalk ab 17.00 Uhr jede Menge Gaudi.

 

„Es macht einfach Spaß, so viele andere Fahrer zu sehen und auch coole Dinge abseits vom Bike zu unternehmen. Ich freue mich schon darauf, mit den Sommerrodelbahnen zu fahren.“  // Jackson Goldstone (CAN), Sieger „Specialized Rookies Cup“ U15 Male 2017

Nachdem am Freitag dann die ersten Trainings- und Seedingläufe absolviert wurden, sind die Erwachsenen an der Reihe. Bei der Family Challenge schließen sich „die Großen“ in Zweier-Teams mit Sohn, Tochter, Nichte oder Neffe zusammen. Ab 16.00 Uhr droppen die Teams in den Kurs. Der Vordermann löst die Zeitmessung aus und im Ziel wird Zeit dann gestoppt, wenn das letzte Teammitglied ins Ziel düst. Das schnellste Gespann gewinnt! Für das Abendprogramm sorgen am Freitag und Samstag ein Slopestyle Showprogramm mit „Masters of Dirt“ und am Samstag dann auch eine After-Race-Party mit der Ö3 Disco.

 

Anmeldung und generelle Infos:
www.bike-sfl.at/de/bikepark/mtb-festival2018/generelle-infos

Alle Infos zum Zeitplan der „Kona Rookie Games“:
www.bike-sfl.at/de/bikepark/mtb-festival2018/timetable

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at