10.05.-13.05.2018 kommt uns auf dem iXS Dirtmasters Festival in Winterberg besuchen!

In zwei Tagen ist es wieder soweit… Europas größtes Freeride-Festival im Bikepark Winterberg ist ein sportlicher Event von Mountainbikern für Mountainbiker und alle, die den faszinierenden Sport erleben möchten.

Auch wir sind mit Stand vor Ort – also kommt vorbei und sagt „Hallo“… Im Gepäck haben wir Stuff von Gravity, Scrape Gear und Loose Riders. Es lohnt sich!

iXS Downhill Cup
Der iXS Downhill Cup ist die wohl erfolgreichste nationale Rennserie und zentraler Bestandteil des Festivals. Die Serie feiert dieses Mal wieder den Auftakt in Winterberg. www.ixsdownhillcup.com
Specialized Rookies Cup
Auf derselben Strecke wie die Pros treten die Nachwuchsfahrer in die Pedale. Der Specialized Rookies Downhill Cup gibt jungen Athleten die Möglichkeit, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. www.rookiescup.bike
Bike Mailorder 4X Rumble
Vier Fahrer starten gleichzeitig und kämpfen um die entscheidenden Sekundenbruchteile. Denn nur die zwei Schnellsten kommen in die nächste Runde. Bei diesem internationalen Rennen, sind die weltweit besten Rider am Startgate. www.4xprotour.com
 
Dirt Masters Slopestyle – Internationale deutsche Meisterschaft
Beim Slopestyle Contest geht es um Style, Technik und Kreativität: Rider aus der ganzen Welt zeigen sensationelle Tricks. Im Parcours warten fette Drops, dicke Dirt Jumps und ein Log Ride auf ein Trickfeuerwerk. www.mtbrider.de
MRM Bunny Hop Battle
Eine Hochsprung-Latte gibt das Maß an. Wer beim Sprung darüber diese unberührt lässt, kommt weiter. Von Runde zu Runde wandert die Latte ein Stückchen höher. www.mtbrider.de
Warsteiner Whip Offs
Hohe Sprünge und quer gelegte Bikes bringen die Zuschauer zum Ausrasten. Und das ist wichtig, denn die Begeisterung der Zuschauer und ihre Lautstärke entscheiden, wer Sieger wird. www.warsteiner.de
TSG Cash for Tricks
Pros und Amateure servieren ihr ganzes Trickreportoire. Bis in die späten Abendstunden battelt ein hochkarätiges Fahrerfeld im Slopestyle Parcours bis es dunkel wird. Kreativität bei der Präsentation des Trickrepertoires und sauberer Style, darum geht’s bei diesem Contest. www.ridetsg.com
 
Mercedes Pumptrack
Der Mercedes Pumptrack wird ein weiteres neues Highlight beim iXS Dirt Masters Festival in Winterberg. Auf dem Pumptrack von Joost Wichmann und mit der Unterstützung vom Autohaus Witteler zeigt sich, wer der wahre Racer ist und den Rundkurs am schnellsten bewältigt! www.witteler-automobile.de
Open Night
Die Music Night feiert am Freitag und am Samstag die offizielle iXS Dirt-Masters-Party auf der Slopestyle Bühne.
 
Neues Konzept
Bereits im vergangenen Jahr haben wir bewusst das Musikprogramm verkleinert und das Partycamp abgeschafft. Aussteller, Sponsoren und Familien hat’s gefreut. Mit dem neuen Konzept besser vereinbar ist auch die Familienfreundlichkeit. Im Rahmen des Specialized Rookies Cups wird es erstmals eine Family Challenge geben, bei der die Ergebnisse von einem Kind und einem Elternteil summiert werden.
Der Eintritt zum ganzen Festival ist frei. Veranstalter sind wir, das mountainbike rider magazin und der Bikepark Winterberg.
Weitere Informationen gibts hier:
Previous ArticleNext Article

PM: German IXS Downhill & der Rookies Cup in Winterberg

Am vergangenen Wochenende waren unsere PROPAIN GRAVITY KIDS fast geschlossen auf dem iXS Dirt Masters Festival am Start, um das erste Rennen des German iXS Downhill und Rookies Cups zu bestreiten.

Melina Bast auf dem Weg zum Sieg. Das verlängerte Rennwochenende startete am Donnerstag mit dem Rookies Cup bei dem unser Neuzugang Melina Bast direkt den Sieg in der Girls U13/U15 Klasse einfahren konnte! Ihre Zeit von 02:33.362 hätte sogar ausgereicht um in der Open Women Klasse auf den zweiten Platz zu fahren. Sehr stark!! Aber auch die anderen Kids konnten mehrere Top-10 Platzierungen einfahren:

Felix Hug, 7. Platz Boys U13
Felix Niedermeier, 10. Platz Boys U13
Luke Kocherscheidt, 17. Platz Boys U15
Emil Keller, 34. Platz Boys U15

Johann Schumacher konnte das Rennen leider aufgrund einer Lungenentzündung nicht beenden.

Melina Bast auf dem Podium

An den folgenden Tagen stand dann das German iXS Downhill Cup Rennen auf dem Plan, bei dem mit Anastasia Thiele wieder eines unserer Mädels den Sieg in der Open Women Klasse einfahren konnte und auch bei ihr hätte es sogar für den zweiten Platz in der Elite Women Klasse gereicht. Top!! Aber auch unsere beiden Jungs konnten solide Platzierungen einfahren:

Noah Kocherscheidt, 9. Platz U15 Male
David Ludwig, 13. Platz Pro U15 Male

Auf Grund der früheren Startzeiten sind die Kids am Sonntag glücklicherweise von dem monsunartigen Regen verschont geblieben…

Unter dem Strich war das Wochenende ein Traum-Start in die Saison und alle Kids gehen top motiviert in die nächsten Rennen!!

Felix Niedermeier in Action

Ihr findet den Rennbericht auch auf der Facebook-Seite des Teams:
https://www.facebook.com

Propain Gravity Kids Team-Bild

Action-Bilder: Sebastian Gruber

VIDEO: iXS Dirtmasters Festival Winterberg 2018 – Highlight „Whip Offs“

Wir waren beim diesjährigen iXS Dirtmasters Festival in Winterberg – ein absolutes Highlight waren die „Whip Offs“. Leider musste kurz vor dem Finale abgebrochen werden, weil die Stimmung der Zuschauer überkochte, trotzdem konnte man krasse Tricks und vor allem Whips sehen.

PM: Die TrailTrophy 2018 ist eröffnet. First Step Sankt Andreasberg im Harz

Am vergangenen Sonntag fand die TrailTrophy zum inzwischen vierten Mal im Harz statt. Um genauer zu sein, auf dem Matthias-Schmidt Berg in Sankt Andreasberg. Rund 300 Enduristen reisten in das nördlichste Mittelgebirge in Deutschland um auf 6 Stages ordentlich Vollgas zu gaben.

Die perfekte Gelegenheit zum entspannten Einrollen in die Saison.

Egal ob auf den Trails des Bikeparks MSB X-Trail oder auf den außerhalb gelegenen Stages, die Voraussetzungen waren bestens zum Einstimmen in die TrailTrophy Serie 2018 geeignet.

Northshore Element im MSB X-Trail / 7-Twenty Media

 

Viele glückliche Gesichter bei der Siegerehrung / 7-Twenty Media

 

Am Ende des Tages war die erste TrailTrophy der Saison geschafft und ein voller Erfolg. Nächste Station Latsch (Italien) vom 25.-27.05.2018.

 

PM: iXS Dirt Masters 2018 – Der Startschuss

Mit ein wenig Wind um den Ohren und jeder Menge Action startete die zwölfte Ausgabe des iXS Dirt Masters in ein grandioses Festivalwochenende. Der erste Tag war ein voller Erfolg, denn pünktlich zur Eröffnung strömten schon die Zuschauer in rauen Mengen in den Bikepark Winterberg. Trotz eines Wetterumschwungs hätte die Stimmung unter den Zuschauern, Ausstellern und Fahrern nicht besser sein können.

Noch bevor die letzten Aussteller fertig aufgebaut hatten, füllte sich der Bikepark Winterberg zusehends mit den jungen Teilnehmer des Specialized Rookies Cup, die das Wochenende in sportlicher Hinsicht mit Training und Rennen am Nachmittag eingeläutet haben. Früh aufgestanden und frisch gestärkt wurden die ersten Abfahrten gemeistert und sich vorbildlich auf das Rennen vorbereitet.

Genau 240 motivierte Rookies aus 16 Nationen absolvierten im Seeding- und Finalrun die extra für den Nachwuchs umgebaute Bikeparkstrecke. Im Vergleich zu den letzten Jahren spielte dieses Jahr auch das Wetter mit und die Strecke blieb trocken und die Rookies und Zuschauer hatten sichtlich Spaß! Schnellster Teilnehmer aller Klassen und des Tages war Robin Novotny (CZE) mit einer Zeit von 1:48.792 min  aus der U15 Klasse. Insgesamt schnupperten 102 talentierte Jungs und Mädels der U13 und U15 Klassen erste Rennluft.

Pünktlich zur Primetime traten dann am Slopestyle Parcours die Rider gemeinsam um das satte Preisgeld in der Höhe von 2.000 Euro an. Beim TSG – Cash for Tricks waren vom Double Flip bis zum Flip Double Whip und Flip Whip Barspin alles dabei was für einen amtlichen Augenschmaus benötigt wird. Feuer und Flamme war somit auch das Publikum, das die Rider ordentlich anfeuerte.

Um den Donnerstag gebührend abzuschließen versorgte am späten Nachmittag unser Mountainbike Rider Magazine Bunny Hop Battle die Zuschauer mit maximal viel Spaß, massiven Höhen und die vorgelegten 105 cm von Max Wegener schlug keiner! Print is not Dead, unter dem Motto läuft auch die eigens für das iXS Dirt Masters aus dem Boden gestampfte Abo Aktion, bei der man sein Lieblingsmagazin zum Sparpreis Abonnieren kann.

Die riesige Expo Area glänzt durch neue Parts und Bikes zum ansehen und vor allem um zu Testen. Die Besucher können sich das ganze Wochenende ausgiebig informieren und beraten lassen. Ausserdem steht wieder einiges an Gewinnspielen, Autogrammstunden und tollen neuen Produkten auf dem Programm.

Die Wettervorhersage für die nächsten Tage auf dem iXS Dirt Masters verspricht zwar etwas kälter, aber trocken zu bleiben und auch der Bikeunit 4X Rumble steht morgen komplett mit Training, Qualifikation und Finale in den Startlöchern. Auch wenn das Startgatter bei bewölktem Himmel fällt, heißt es Vollgas in die Pedale treten! Es kann also nur spannend werden wenn in den Rennläufen jeweils vier Fahrer in einer Reihe stehen und die Ellbogen ausfahren um ihre Führungsposition zu verteidigen und dafür sorgen wollen einer von den zwei Fahrern zu sein, die in die nächste Runde einziehen.

Ride On!

Yours,
Mountainbike Rider Magazine

www.bikepark-winterberg.de
www.mtbrider.de

Wir waren dabei! Red Bull Pumptrack World Championship in Neunkirchen

Der 10. Stop der Pumptrack World Championship wurde im niederösterreichischen Neunkirchen nur 30 Minuten von Wien entfernt ausgetragen. Das Event lockte fast 100 Fahrer aus knapp 15 Nationen in die österreichische Stadtgemeinde.

Der Track von oben // Foto: Red Bull Content Pool

Wer Pumptrack Rennen nur als „Sideevents“ von Downhill Rennen kennt, der wird sich bei einem Stop der Red Bull World Champsionship wundern. Die bisher im Hintergrund gehaltenen Disziplin „Pumptrack“ wird immer größer und bekommt deutlich mehr Beachtung, als so mancher glauben mag. Durch die gute Ausschilderung sowie die verschiedenen Austeller wurde das Interesse der Bürger geweckt und der Streckenrand war voll mit Zuschauern, die zusammen mit dem Red Bull Truck und dem Mountain Reggae Radio für beste Stimmung sorgten.

Bmx, Dirt oder 4 Cross – Alles geeignet für den Pumptrack // Foto: Red Bull Content Pool

Um sich für die Final Runden zu qualifizieren, durfte jeder nach Startnummer sortiert einen Zeitlauf fahren. Bei diesem hatte man ein paar Wellen und eine Kurve, um Schwung zu sammeln und dann eine komplette Runde alles zu geben. Bei den Männern konnten 32 in die Finals kommen.

Ich verpatzte leider die erste Kurve und hatte daher am Anfang meines Time Run`s relativ wenig Schwung. Doch trotz des Patzer`s reichte es für eine knappe Qualifikation aus und so konnte ich glücklicherweise ins Finale mit den 31 anderen Top Fahrern einziehen. Jeder hat neue Startnummern, sowie Transponder bekommen. Wie man es aus z.B. Dual Eliminator Rennen kennt, fuhren in den Finalruns immer der 1. gegen den 32. der 2. gegen den 31. und so weiter. Der jeweils Langsamere flog raus und der Schnellere kam eine Runde weiter, bis hin zum Finale. Man startete leicht versetzt aber trotzdem in einem einzelnen Timerun. Ich hatte leider das Pech und musste gegen den unglaublich schnellen Brage Vestavik antreten.     (Nils Mai – Gravity Redakteur)

Brage Vestavik // Foto: Red Bull Content Pool

Nicht wie bei herkömmlichen Rennserien wurden die Punkte zusammengezählt, sondern nur die ersten 4 bekamen ein Ticket für das große Finale der ersten Red Bull Pumptrack World Championship in Lenzerheide, Schweiz. Wobei bei den Frauen und Männern, die beiden Erstplatzierten je ein Red Bull All inklusiv Ticket gewinnen können und damit komplett umsonst zum Finale Reisen können.

Die Auswertung // Foto: Red Bull Content Pool

Bei den Herren ging es richtig heiß her. Einige sind über 1000 km angereist, nur um ein Ticket für das große Finale zu erringen. Den 4. Platz hat sich Luka Mentlik (CZ) auf seinem Race Bmx geholt und war damit im kleinen Finale gegen den Lokal Erik Holzer (AUT), welcher in der Quali einen unglaublichen Run zeigte, bei dem er nicht nur der erste in der Tabelle war, sondern auch den kompletten Streckenrekord mit einer Zeit von 13,5500 sek. aufstellte. Im Finale standen sich hier der bekannte Hannes Slavik (AUT) auf seinem Race Bmx und der Downhill World Cup Fahrer Brage Vestavik aus Norwegen gegenüber. Slavik kannte den Pumptrack wie seine eigene Westentasche und konnte sich somit dass ersehnte All Inclusive Ticket schnappen.

Das internationale Podest der Herren // Foto: Red Bull Content Pool

Auch bei den Damen ging es rasant zu und die Zeiten der Frauen konnten mit dem oberen Drittel der Herren mithalten. Mit 10 Anmeldungen kamen 8 in die Final Runs. Der jeweils Schnellere im Viertelfinale konnte sich sicher für das große Finale qualifizieren. Hier konnte sich Lisa Kreuzer (AUT) den 4. Platz ergattern und Lisa Ribarich (AUT) den 3. Platz. Die Entscheidung um das All inclusiv Ticket wurde zwischen Vanessa Kager (AUT) und Romana Labonkova (CZ) ausgetragen. Bei einem knappen Finale konnte die Tschechin mit ihrem 4 Cross Bike die österreischische BMX Fahrerin knapp schlagen.

Das Frauen Podest mit Action // Foto: Red Bull Content Pool

Anschließend gab es noch eine Trialshow auf dem Gelände des Pumptracks. Kurze Zeit vorher sind die Rider ganz vorne mit ihren Trialbikes beim Pumptrack Race mitgefahren und kurz danach zeigten sie, welch unglaubliche Kontrolle man mit seinem Rad außerhalb des Pumptracks haben kann.

Pure Kontrolle bei der Trialshow // Foto: Red Bull Content Pool

 

Wir haben für euch eine Trackpreview aufgenommen:

 

 

Dank unserer Stadtregierung und auch dank dem Ideengeber Heinz Past wurde 2017 ein asphaltierter Pumptrack der Firma Velosolutions am Erholungsweg in Neunkirchen gebaut. Diese haben im Januar 2018 die Pumptrack–Weltmeisterschaft unserem Verein „MuddyTeamBikers“ präsentiert. Nach längerem hin und her haben wir uns dazu entschlossen die Sache durchzuziehen. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit in unserem Team und unseren Helfern, die ebenfalls fast zu 100% Vereinsmitglieder sind sowie unseren regionalen Sponsoren ist das Event eine richtig coole Sache geworden.  (Thomas Breitenecker)

Dem können wir nur zustimmen, ein derartig gut organisiertes Rennen, bei dem es an wirklich nichts fehlte! Wir hoffen definitiv nochmals in Neunkirchen Gast zu sein, eventuell wieder wenn es um den Einzug ins große Pumptrack Finale geht.

Die Crew sorgte stets für einen perfekten Track // Foto: Red Bull Content Pool

 

Weitere Info`s zum Verein bzw. Pumptrack gibts auf : facebook 

Weitere Info’s zur Rennserie und auch Anmeldemöglichkeiten zum nächsten Stop’s gibt es hier: redbullpumptrackworldchampionship

 

PM: Bikepark Leogang – Europas größter Bikepark startet am kommenden Donnerstag in die Saison

Mit dem Opening Weekend vom 10. bis 13. Mai nimmt die neue Saison im Bikepark Leogang Fahrt auf. Auf Gravity-Enthusiasten wartet auf neun Trails sowie im Riders-Playground pure Bike-Action. Downhill in Perfektion ist dann in knapp einem Monat zu sehen, wenn sich die Weltcupfahrer im Bikepark Leogang beim „Out of Bounds Festival“ messen.

Gravity-Enthusiasten aufgepasst! Nach einem nahezu perfekten Winter haben ab kommenden Donnerstag in Saalfelden Leogang wieder die Biker das Sagen: Mit 10. Mai öffnet der Bikepark Leogang seine Türen und lotst Downhiller, Freerider, Mountainbiker, und alle die es noch werden wollen, in die Region Saalfelden Leogang. Sie erwartet im größten Bikepark Europas die breite Palette des Bike-Sports. Der Riders-Playground verfügt auf seinen 10.000 Quadratmetern vom Pumptrack über Anfängerstrecken mit Förderband bis hin zum Greenhorn-Trail über das perfekte Übungsgelände. Daneben bieten neun unterschiedliche Trails für alle Könnerstufen die optimale Herausforderung. So macht der „Flow Link“ seinem Namen mit vielen flowigen Passagen, aber auch einigen Step-Downs und Table Jumps alle Ehre, während ambitionierte Downhiller auf der technisch anspruchsvolle Weltcup- und WM-Strecke „Speedster“ auf den Spuren von Gwin, Atherton und Co. wandeln können.

Eventhighlights mit internationaler Strahlkraft

Letztere ist auch in diesem Sommer wieder im Rahmen des „Out of Bounds Festival“ Bühne des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike Downhill Weltcups. Mit einer Länge von 2,3 Kilometern und einem durchschnittlichen Gefälle von 20,7% ist sie eine Kombination aus steilen Abschnitten, ruppigen Wurzelteppichen, engen Kehren und schnellen Passagen, die auch die Pros an ihre Grenzen bringt. Unter ihnen wird sich unter anderem auch eine Lokalmatadorin der Challenge stellen: Die Pinzgauerin Valentina Höll. Sie triumphierte vor kurzem in der Juniorenwertung des Downhill-Weltcups in Losinj in Kroatien. Selbstredend, dass sie auch auf ihrem Hometrack in Saalfelden Leogang vom 07. bis 10. Juni Gas geben wird. Mit dem BIKE Festival Saalfelden Leogang wartet vom 31. August bis 02. September ein neues Highlight im Eventkalender der Bike-Destination. Das Festival, bekannt u.a. durch die Austragungsorte Riva und Willingen, bietet neben Bewerben für alle Altersklassen, Mountainbiker und E-Biker, Testparcours und Parties auch eine große Bike-Messe, auf der die neuesten Trends unter die Lupe genommen werden können – Testfahrten mit den noch nicht am Markt erhältlichen 2019er-Modellen inklusive.

Umsatzwachstum gibt Konzept Recht

Der Bikesport boomt. Die Bikeregion Saalfelden Leogang hat sich diese Tatsache zur Herausforderung gemacht und nicht erst in den letzten Jahren energisch in diese Richtung gearbeitet. Der Umsatz im Bikepark Leogang gibt dem Konzept Recht. Ein Plus im Jahr 2017 um 15 Prozent und auch der Fahrtenzuwachs von 50 Prozent im Riders-Playground belegen, dass die Region ihre Hausaufgaben macht.
Wer sich davon überzeugen will, der hat beim Opening Weekend des Bikepark Leogang beste Gelegenheit dazu. Vom 10. bis 13. Mai gibt es minus 15 Prozent auf Tages- und Mehrtagestickets (ausgenommen Saisonkarten).

Das Out of Bounds Festival ist das erste Eventhighlight im Bikepark Leogang.//Download Grafik in full size.

Programmübersicht Out of Bounds Festival:

Freitag, 8. Juni
Ab 12.00 Uhr Team – und Expo-Area
18.30 Uhr Hogmoa Team-Challenge (Bike-Fun-Race Anmeldung vor Ort) und Party

Samstag, 9. Juni
10.00 Uhr Kids Pumptrack Challenge
12.15 Uhr World Cup Downhill – Seeding Run – Women Juniors
12.30 Uhr World Cup Downhill – Qualifying Round – Men Juniors
13.30 Uhr World Cup Downhill – Qualifiying Round –Women Elite
14.00 Uhr World Cup Downhill – Qualifiying Round – Men Elite
17.00 Uhr Freestyle Motocross Show
19.00 Uhr Freestyle Motocross Show
19.30 Uhr Open Air-Konzert mit Strongbow – Eintritt frei!

Sonntag, 10. Juni
9.45 Uhr World Cup Downhill – Final – Women Juniors
10.15 Uhr World Cup Downhill Finale – Women Elite
11.00 Uhr Freestyle Motocross Show
13.30 Uhr World Cup Downhill Finale- Men Elite