VIDEO: Ludwig Jägers neues „RAW“ Video

Letzte Woche veröffentlichte Ludwig Jäger sein neues Video, bei dem er massiven Style zeigt. Im Mellow Park sowie auf den Spot`s von Berlin, beweist er seine Skills. Von einem 3 fachen Tuck No Hand bis hin zum stylischen Whip über die berühmte Race Bmx Strecke vom Mellow Park.

Previous ArticleNext Article

Bike Unchained 2 startet Virtual World Series

  • Den besten Spielern des mobilen MTB-Spiels winken hochwertige Preise wie Bike-Rahmensets der Marke POLE, darunter das POLE Machine, Stamina 180, Stamina 140 und Evolink 158
  • Als Hauptpreis winkt ein voll ausgestattetes POLE Bike, das bisher noch nicht auf dem Markt erhältlich ist
  • Die Virtual World Series besteht aus sieben jeweils viertägigen Contests und einem Finale am Ende der Saison
  • Spieler haben mehrere Möglichkeiten, ihr Können in Disziplinen wie Slopestyle und Downhill unter Beweis zu stellen


Da sich der lange Winter langsam aber sicher verabschiedet und Platz für die Bike Saison macht, steigt auch die Vorfreude für die diesjährigen Mountainbike Events. Die weltbesten Rider werden erneut alles geben und der Welt zeigen, wer der Schnellste ist.

Alle, die es auf den Trails dieser Welt nicht ganz mit den Top-Athleten aufnehmen können, können ihre Skills im allerersten digitalen MTB-Contest, der Bike Unchained 2 Virtual World Series, zum Besten geben. Bike Unchained 2 ist bereits dafür bekannt, eines der wenigen MTB-Games mit echten Bikes, echten Ridern und echten Preisen zu sein. Doch diesen Sommer setzt das Spiel noch einen drauf.

Im Zuge der sieben virtuellen Events können Spieler in Bike Unchained 2 sieben Bike-Rahmensets von POLE gewinnen. Um zu gewinnen müssen Spieler lediglich an den Virtual World Series Contests teilnehmen. Die besten Spieler erhalten zusätzlich wertvolle Punkte, die sie für das Finale qualifizieren, bei dem sie die Möglichkeit bekommen ein voll ausgestattetes Bike von POLE zu gewinnen.

Bike Unchained 2, das sowohl für iOS als auch für Android als kostenloser Download erhältlich ist, gilt als das authentischste MTB-Game, das derzeit erhältlich ist und fordert Spieler in verschiedenen Disziplinen heraus. Spieler können ihren Style beim Slopestyle zum Besten geben, im Downhill um die Wette racen, beim Speed & Style ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen und beim One-Make Race zeigen, dass sie bei gleichen Voraussetzungen die besten MTB-Game Spieler sind. Durch den Mix aus verschiedenen Disziplinen wird jedem Teilnehmer die Chance ermöglicht, die Krone und damit auch ein POLE Bike-Rahmenset zu gewinnen.

Wer Lust bekommen hat, das Game zu spielen und bei den Contests teilzunehmen, kann sich Bike Unchained 2 kostenlos herunterladen und bei folgenden Event-Wochenenden mitmachen:

Virtual World Series – Runde 1: 25. -29. April
Preis: Pole Stamina 180 Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 2: 31. Mai – 03. Juni
Preis: Pole Machine Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 3: 07. – 10. Juni
Preis: Pole Stamina 140 Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 4: 05. – 08. Juli
Preis: Pole Evolink 158 Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 5: 12. – 15. Juli
Preis: Pole Stamina 180 Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 6: 02. – 05. August
Preis: Pole Machine Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Runde 7: 09. -12. August
Preis: Pole Stamina 140 Bike-Rahmenset

Virtual World Series – Finale: 06. – 09. September
Voll ausgestattetes POLE Bike, genaue Details werden noch verkündet

Spieler die mindestens ein Event gewinnen, sichern sich automatisch einen Platz im Finale und bekommen so die Chance auf den Hauptpreis.

Allerdings können für gute Platzierungen während der einzelnen Rennen auch weitere Punkte gesammelt werden. Wer ein guter Spieler ist und während der Saison auf Spitzenpositionen landet, kann so weitere Punkte sammeln und bekommt die Möglichkeit sich über eine Einladung für das Finale zu qualifizieren, auch ohne eines der sieben Events gewonnen zu haben.

Egal, ob du zu den Millionen zählst, die das Spiel in den letzten Monaten bereits heruntergeladen haben oder du es zum ersten Mal ausprobieren willst, es gibt keinen besseren Zeitpunkt, Bike Unchained 2 zu spielen als jetzt!

Bike Unchained 2 ist im Android Google Play Store und im Apple App Store zum kostenlosen Download erhältlich:

iOS: https://itunes.apple.com/us/app/bike-unchained-2/id1305849584?ls=1&mt=8
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.redbull.bike2

Falls du Bike Unchained 2 bereits auf deinem Handy installiert hast, wirst du aufgefordert ein Update auf die neue Version durchzuführen.

MUST WATCH: Nico Vink & Friends in Utah

Um den Launch von Reverse Components in den USA zu feiern, hat das „Shovel and Shred“ Team (Nico Vink, Damon Iwanaga, Kyle Jameson und Filmer Christian Rigal) eine besonders schwere Aufgabe bekommen: „Fahrt wo und was ihr wollt und filmt es“ – ganz einfach. Gesagt getan, und so haben die Jungs einen 10-tägigen Roadtrip in die Wüste von Utah unternommen, um nach den besten Spots zu suchen. Neben Christian Rigal war auch noch Trevor Lyden an Board um einige fette Bilder zu schießen, von denen Ihr eine Auswahl am Ende dieses Artikels findet. Vielen ist der Name Rigal vielleicht noch nicht so geläufig, was sich aber sehr wahrscheinlich in Zukunft ändern wird. Der junge Herr aus San Diego war zuerst 20 Jahre auf kleineren BMX Bikes unterwegs, bevor er sich letztes Jahr dafür entschied Big Bikes auszuprobieren. Und das hat sich gelohnt! Nachdem er zuerst als Videographer für Reverse USA unterwegs war, sah man schnell, dass er auch auf die andere Seite der Kamera gehört. Genug geredet und Film ab!

Im selben Zuge hat Nico Vink, der schon seit fast 10 Jahren von Reverse unterstützt wird, einen Signature Sattel bekommen den es in 8 verschiedenen Farben gibt.

Doch das sind nicht die einzigen News. Der sächsische YouTube-Star Lukas Knopf hat einen Signature Lenker bekommen, der erst vor Kurzem auf dem Sea Otter Festival in den USA vorgestellt wurde. Nichts desto trotz ist die erste Fuhre bereits ausverkauft und Nachschub ist erst wieder Ende Mai / Mitte Juni in Sicht.
Der Lenker ist exklusiv bei Lukas Knopf im Shop erhältlich: https://themotionbrand.com/collections/accesories/products/lukas-knopf-signature-reverse-lenker

Eigenschaften

– Breite: 770 mm
– Ø 31.8 mm
– Rise: 25 mm
– Upsweep: 4°
– Backsweep: 9°
– Gewicht: 295 g (+/- 5% Gewichtstoleranz)
– Material: Aluminium 7075 (doppelt konifiziert)

Weitere Info’s zu Reverse Components findet ihr auf der Herstellerwebsite: https://www.reverse-components.com

 

 

 

 

LEATT Protektoren und Handschuhe bei Gravity Preview

Knieschoner 3DF 5.0

Der 3DF 5.0 Kneeguard von LEATT zeichnet sich durch ein Merkmal besonders aus: Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen besitzt dieser Schoner einen
Reißverschluss so das er ohne die Schuhe auszuziehen angezogen werden kann. Durch den Einsatz des bewährten 3DF Schaums kommt dieser Schoner ohne
Plastikeinlagen oder ähnliches aus. Dies macht den Schoner extrem flexibel und sehr angenehm zu tragen. Der 3DF Schaum wird im Falle eines Aufpralls innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde extrem hart, während er in normalen Tragesituationen weich bleibt. An den Seiten ist ein zusätzlicher Schutz angebracht, welcher allerdings um einiges weicher ist. Der Rest des Schoners besteht aus dem geruchshemmenden MoistureCool Material sowie dem atmungsaktivem AirMesh Material. Die Oberfläche besteht zudem aus einer abriebfesten Aramidbeschichtung. Der Schoner kann mittels Klettverschluss optimal angepasst werden und die Silikonapplikationen im Inneren sichern den Schoner vor dem Verrutschen.

  • Insgesamt 13 Punkte in der Leatt® Sicherheitsskala (Ranking zum Vergleich von LEATT Produkten)
  • belüfteter 3DF AirFit Protektorenschaum
  • CE getestet und zertifiziert als Aufprallschutz:
    • Knee EN1621-1
  • Reißverschlusssystem für einfaches An- und ausziehen
  • Neue atmungsaktive und perforierte Neupren Hülle
  • Neues Anti-Rutsch Silikonband im Inneren
  • Abriebfeste Aramid Außenbeschichtung für lange Lebensdauer
  • Klettverschluss aus Silikon am Oberschenkel
  • Neues geruchshemmendes MoistureCool and atmungsaktives AirMesh Material
  • 3D-vorgeformter Protektor für optimalen Sitz
  • Alle Schutzmaterialien sind perforiert für optimale Belüftung
  • Gewicht: 520g (1.15lbs) (Paar)
  • Größen: S-XXL
  • Farben: Schwarz-Schwarz, Schwarz-Weiß, Schwarz-Blau

 

Knieschoner 3DF 6.0

Dieser Schoner ist ein Spagat aus Komfort und Sicherheit. Neben dem 3DF Schaum kommen hier zusätzlich Hardschalenelemente zum Einsatz.
Das Design ist klassisch ohne Reißverschluss zum „reinschlüpfen“. Auch hier finden wir wieder einen zusätzlichen aber weicheren seitlichen Schutz.
Die 3DF Komponenten sind auch hier wieder perforiert für eine optimale Belüftung. Der Rest des Schoners besteht aus dem geruchshemmenden MoistureCool Material sowie dem atmungsaktivem AirMesh Material. Wie alle Schoner ist auch dieser vorgeformt für einen perfekten Sitz. Die Silikonapplikationen im Inneren bieten zusätzlichen Halt.

  • Insgesamt 21 Punkte in der Leatt® Sicherheitsskala (Ranking zum Vergleich von LEATT Produkten)
  • Weicher Knieschoner mit Hardshellelementen
  • belüfteter 3DF AirFit Protektorenschaum
  • CE getestet und zertifiziert als Aufprallschutz:
    • Knee EN1621-1
  • Neues Anti-Rutsch Silikonband im Inneren
  • Klettverschluss aus Silikon am Oberschenkel
  • Neues geruchshemmendes MoistureCool und AirMesh Material
  • Vorgeformtes 3D Design für optimalen Sitz
  • Seitenaufprallschutz
  • Gewicht: 530g (1.17lbs) (Paar)
  • Größen: S/M-XXL
  • Farben: Schwarz-Schwarz, Schwarz-Weiß, Schwarz-Fuel

Ellenbogenschoner 3DF AirFlex

Der 3DF AirFlex Ellenbogenschoner ist der leichteste Schoner im LEATT Sortiment. Wie bei allen anderen Schonern kommt auch hier wieder das 3DF Material zum Einsatz. Der Schoner ist superschlank gehalten und durch seine minimalistische Bauweise extrem komfortabel zu tragen. Der Rest des Schoners besteht aus
dem geruchshemmenden MoistureCool Material sowie dem atmungsaktivem AirMesh Material. Auf der Innenseite finden wir wieder Silikonapplikationen die das Verrutschen des Schoners vermeiden sollen. Wie alle Schoner ist auch dieser vorgeformt für einen perfekten Sitz.

  • Superdünner, 3D geformter Aufprallschutz
  • CE getestet und zertifiziert als Aufprallschutz:
    • Elbow EN1621-1
  • Insgesamt 11 Punkte in der Leatt® Sicherheitsskala (Ranking zum Vergleich von LEATT Produkten)
  • Geruchshemmenndes MoistureCool und atmungsaktives AirMesh Material
  • Neues Anti-Rutsch Silikonband im Inneren verhindert verrutschen
  • Vorgeformtes 3D Design für optimalen Sitz
  • Gewicht: 240g (0.5 lbs) (Paar)
  • Größen: S-XXL
  • Farben: Schwarz

 

Handschuhe  

DBX 2.0 X-Flow

Der DBX 2.0 X-Flow Handschuh ist ein sehr leichter und minimalistischer Handschuh der aufgrund seiner guten Belüftung ideal für warme Tage ist. Die Außenseite ist aus einem stretchigem Mesh Stoff gefertigt, während auf der Innenseite der neue Micron Grip Stoff zum Einsatz kommt.

Neben Grip in allen Situation bietet dir dieser Stoff ein Gefühl von unmittelbarer Lenkernähe und Touchscreen-Kompatibilität. Ein leichter Schutz wird durch die speziellen 3-D Kunststoffverstärkungen an den Knöcheln und dem kleinem Finger gewährt. Silikon-Prints an den Bremsfingern und Handflächen für optimalen Grip runden das Konzept ab. Der Handschuh ist in den Größen S-XL verfügbar sowie in 3 verschiedenen Farben.

DBX 2.0 X-Windblock

DBX 2.0 X-Windblock ist LEATT’s erster „Second Skin“ Softshell Handschuh der sowohl wetterfest als auch windblockierend ist. Das Stretch-fit Material zusammen mit dem Pre-Curved Design fühlt sich wie eine zweite Haut an. Auch hier finden wir wieder das neue Micron Grip Material auf der Innenseite und die typischen Kunststoffverstärkungen auf der Oberseite.

Definitiv ein Handschuh für die kälteren Tage. Der Handschuh ist in den Größen S-XL verfügbar sowie in 3 verschiedenen Farben.

ABUS blickt mit Richie Schley und Cedric Gracia in die Zukunft

Richie Schley ABUS by Piotr Staron

Endlich wird aus Vorfreude Fahrfreude auf den Trails! Pünktlich zum Start der neuen Mountainbike Saison gibt ABUS, Marktführer im Bereich der Mobilen Sicherheit, bekannt, dass zwei Legenden des MTB-Sports zukünftig mit dem ABUS MonTrailer auf den Trails dieser Welt unterwegs sein werden: Richie Schley und Cedric Gracia. Im Video „Schley & Gracia: Roots of Progression“ stellen beide Athleten die Wurzeln der Erfolgsgeschichte „Mountainbike“ und ihres eigenen Erfolgs vor. Wurzeln, die sie auch mit ABUS gemein haben: 

Fortschritt ist ein Ziel, das uns alle verbindet. Mountainbiker arbeiten stetig am konditionellen und fahrtechnischen Fortschritt, um beim nächsten Ride noch eine Abfahrt mehr zu meistern, den übernächsten Gipfel zu erreichen und mehr von der Bergwelt zu erleben.

MonTrailer ABUS by Piotr Staron

Für ABUS steht technischer Fortschritt und die Sicherheit von Menschen jeden Tag an allerhöchster Stelle. Als Familienunternehmen mit 95-jähriger Geschichte basiert der Erfolg auf der Vision seines Gründers August Bremicker und seiner Söhne. Die Tradition, die Passion, die Heritage des Unternehmens ist täglich präsent und ein zentraler Baustein des Fortschritts.

Richie Schley ABUS by Piotr Staron
Cedric Gracia ABUS by Piotr Staron

Mit Richie Schley und Cedric Gracia schließt sich ABUS mit zwei Athleten zusammen, die ihren Teil zur Heritage des Mountainbikens beigetragen haben. Richie war einer der Pioniere in der Geburtsstunde des Freeride-Sports und eine der Schlüsselfiguren im ersten Team von Fahrern, den Froridern, die den Status Quo des Bikens in den 90er Jahren herausgefordert haben. Sein Schleybletop ist nach wie vor ein fester Begriff und viele eifern diesem Trick und dem Style auch heute noch nach. Cedric ist ebenfalls dafür bekannt, die Grenzen des Möglichen zu testen. Als Rampage Gewinner und ehemaliger Downhill Weltcup Fahrer bereichert er das Team mit seiner jahrelangen Wettkampf-Erfahrung. Mit dieser geballten Bike-Expertise, wissen beide ganz genau, was sie von Produkten erwarten.

Cedric Gracia ABUS by Piotr Staron
Richie Schley ABUS by Piotr Staron

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Richie Schley und Cedric Gracia zukünftig mit zwei Athleten zusammenarbeiten werden, die unsere Marke repräsentieren und wertvolle Inputs für weitere Produktentwicklungen liefern. Es ist schön, dass sie nun Teil unserer ABUS Familie sind und wir freuen uns auf die anstehenden Projekte im Mountainbike Bereich“, erklärt Philipp Richter, Leitung Marketing Management International bei ABUS.

Richie Schley ABUS by Piotr Staron

„Ich bevorzuge es mit Marken zusammenzuarbeiten, die den Antrieb besitzen, neue Produkte zu entwicklen und der Brache neue Impulse geben. Ich habe die Chance meine DNA, meinen Input in neue Produkte hineinzugeben und dabei coole Lösungen zu entwicklen. Es wurde schnell deutlich, dass wir gut zusammenpassen. Sie haben eine große Leidenschaft für ihre Produkte und ich freue mich sehr darauf, zusammen mit ihnen weitere Produkte zu entwicklen.“ – Richie Schley

Cedric Gracia ABUS by Piotr Staron

„Als ich damals mein Downhill Team CG Racing Brigade aufgebaut habe, wurde ich bereits mit ABUS vertraut. Ich war begeistert von ihren Schlössern. Bike Sicherheit war mir damals sehr wichtig und ist es heute natürlich auch. Jetzt kehre ich für ein neues aufregendes Projekt zurück. ABUS ist eine progressive Marke und hat bereits im Road Cycling bewiesen, dass sie in Zusammenarbeit mit Top-Athleten in der Lage sind, weltklasse Produkte zu entwicklen. Es ist toll, dass ich die Chance bekomme mein Wissen und meine Erfahrung mit ihnen zu teilen und ich freue mich sehr darüber, Teil dieser großen Familie zu sein.“ – Cedric Gracia

Cedric Gracia ABUS by Piotr Staron

Weitere Informationen zum ABUS MonTrailer: mobil.abus.com/MonTrailer-ACE-MIPS

Website: abus.com 
Facebook: facebook.com/abuscycling
Instagram: www.instagram.com/abus_cycling
YouTube: https://youtu.be/8ivomkgwjPo

Kanadisches Start-Up „TRAILBUDDIES“ entwickelt Bären-, Schweine- und Wildsensor

Der Trail Buddies Wild Alert

Nachdem es im letzten Jahr vermehrt zu Wildunfällen gekommen ist, hat Trailbuddies, ein junges Start-Up aus Kanada, dieses Problem intensiv behandelt. Wer heute als Downhiller, Freerider und Enduro-Fahrer Wildunfälle vermeiden will, wird daher den Trail Buddies Wild Alert lieben.


Mit mit dem Trail Buddies Wild Alert hätte sich dieser Angriff womöglich vermeiden lassen.

Der Trail Buddies-Produktmanager Jack Hunter erzählte uns über die ersten Versuche im Whistler Bikepark, wo der Wildsensor mit Stinkbomben-Funktion zum ersten Mal zum Abschrecken von Braunbären eingesetzt wurde. Immer wieder kam es über Nacht zu zerbissenen Reifen, weil in vielen Kautschukmischungen ein süßer und honigähnlicher Geruchsstoff steckt. Auch der neue Trend aus Kanada, Honig anstatt Dichtmilch zu verwenden, macht dies nicht unbedingt besser. Allerdings sind zerbissene Reifen das kleinste Risiko. Schon oftmals wurden Rider direkt von Tieren angegriffen oder sind mit diesen auf Trails kollidiert.

Genau hier will Trail Buddies eingreifen, um das Risiko für Mensch und Tier zu minimieren. Der Schweine- und Wildsensor soll auch hierzulande ab Mai zu einem Preis von 139,95 € (UVP) verfügbar sein.

Zur Technik
Das Herzstück des Trail Buddies Wild Alert ist ein kleiner, am Lenker befestigter Wärme- und Bewegungssensor, der ständig nach beweglichen Hindernissen wie langsameren Bikern, behäbigen Waldspaziergängern oder wilden Tieren Ausschau hält. Die Technologie stammt aus dem Automotive-Bereich und ist bei BMW und Mercedes inzwischen Standard. Taucht ein Hindernis im Bereich der nächsten 15-25 Meter auf, gibt der Sensor zuverlässig (je-nach Geschwindigkeit) Meldung und kann je nach Set-Up die Geschwindigkeit sofort minimieren. Das Y-Adapter für den Umbau der Bremsleitungen ist im Lieferumfang inbegriffen. Zur Abwehr von Wild gibt es ein zweites Schmankerl: Die sogenannte „Stench Bomb Function“. Der Sensor kann nämlich ebenso wildabschreckende Duftstoffe aussondern, die über eine Abfeuer-Mechanik, sofort in die Richtung des Angreifers schießen. Wenn das Fahrrad geparkt wird, kann diese Funktion ebenso mit dem kompatiblem und digitalen TRAIL BUDDIES ANTITHEFT SYSTEM kombiniert werden.

Da uns TRAIL BUDDIES für Testzwecke 20 Exemplare des Trail Buddies Wild Alert zur Verfügung stellen möchte, suchen wir noch Produkttester. Bitte schickt Eure Bewerbung hierzu an info@gravity-magazine.de

Style Diaries Crankworx Rotorua

Die Crankworx Saison 2019 hätte nicht spektakulärer starten können. Unglaubliche Tricks, packende Rennen, Außenseiter-Siege und unfassbar gute Runs – der Mons Royale Dual Speed & Style und Maxxis Slopestyle in Memory of McGazza, haben voll abgeliefert. Hier sind einige Highlights der action-geladenen Events:

Überraschende Wendungen und Action pur im Dual Speed & Style
Slopestyle, Downhill, Freeride? Es ist schwierig, zu sagen, welcher Background beim Speed & Style den größten Vorteil bietet. In Anbetracht des hochkarätigen Starterfeldes und des spannenden Head-to-Head Rennformats mit seinen spektakulären Sprüngen, war das dem Publikum in Rotorua jedoch sichtlich egal. Nach einem hochspannenden Kampf durch die verschiedenen Runden, standen sich im Finale schließlich Slopestyle Legende Martin Söderström (SWE) und der relativ unbekannte Neuseeländer Billy Meaclem gegenüber. Mit seinem Sieg gegen den amtierenden Meister sorgte der BMX-Konvertit und absolute Underdog Billy Meaclem vor seinem Heimpublikum schließlich für ein Ende, das sich kein Hollywood Drehbuchschreiber besser hätte ausdenken können.

Du hast die unglaubliche Action Mons Royal Dual Speed & Style at Crankworx Rotorua verpasst? Keine Sorge! Das volle Replay und alle Highlights gibt es on-demand jederzeit und überall verfügbar auf Red Bull TV!

Brett Rheeder zeigt Slopestyle Meisterleistung
Der amtierende Crankworx Rotorua Slopestyle Gewinner und aktuelle Crankworx FMBA Slopestyle Weltmeister Brett Rheeder (CAN) war in Rotorua auf einer unaufhaltsamen Mission. Nach drei zweiten Plätzen in Folge, setzte der Kanadier alles daran, die Siegesserie des Crankworx Triple Crown of Slopestyle Gewinners Nicholi Rogatkin (USA) zu beenden und zeigte einen furiosen ersten Run. Als Vorletzter startete Rheeder seinen ersten Run direkt vor Rogatkin und legte direkt am Start mit einem unglaublich sauberen Opposite Cork 720 und einem ebenso astreinen Regular Cork 720 los. Rheeder ließ auch nach seinem starken Start nicht nach und legte mit einem 360 Double Tailwhip, einem Opposite Double Tailwhip, einem 360 Double Barspin, einem Opposite 360 Opposite Barspin, einem Flatdrop Backflip Tailwhip, einem Frontflip One-Footed Can und schließlich einem Cork 720 Barspin, unglaublich stark nach. Falls all das kompliziert, verwirrend und unglaublich schwierig klingt, liegt es daran, dass es genau das war. Rheeders Run war technisch so anspruchsvoll und vollgepackt mit Höchstschwierigkeiten, dass ihm nicht mal eine unsaubere Landung mit zwei von den Pedalen abgerutschten Füßen beim letzten Sprung davon abhalten konnte, mit 93,75 Punkten die Führung zu übernehmen und letztendlich den Sieg einzufahren.

Du hast den Auftakt der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship 2019 verpasst? Keine Sorge! Das volle Replay und alle Highlights des Maxxis Slopestyle in Memory of McGazza gibt es on-demand jederzeit und überall verfügbar auf Red Bull TV!

Tomas Lemoine demonstriert einmal mehr seine Vielseitigkeit
Der Franzose Tomas Lemoine demonstrierte in Rotorua einmal mehr die ganze Bandbreite seiner Fähigkeiten. Obwohl Lemoine außerhalb von Wettbewerben fast ausschließlich für Slopestyle trainiert, gibt er sich nicht damit zufrieden, nur eine Crankworx Disziplin zu bestreiten. Als Folge dessen fuhr Lemoine zwischen den Slopestyle Trainingssessions in Rotorua beim Dual Speed & Style und dem Pumptrack Rennen mit. Dabei zeigte er mit dem vierten Platz im Speed & Style und der Goldmedaille auf dem Pumptrack einmal mehr sein unglaubliches Allround-Talent auf dem Bike. Der vollgepackte Zeitplan des Franzosen – kein anderer Slopestyle Fahrer nahm an Wettbewerben außerhalb des Slopestyles teil – hatte jedoch augenscheinlich keinen negativen Einfluss auf den Tag, an dem es für ihn am meisten zählte. Mit einem unglaublich sauberen und vielseitigen Run, den er mit einem stylishen Frontflip Inverted Tabletop beendete, sicherte sich der Franzose den zweiten Platz im Slopestyle Finale, sein erstes Crankworx FMBA Slopestyle World Championship Podium und die Führung im King of Crankworx Ranking.

Des einen Leid, ist des anderen Freud
Jede neue Saison birgt neue Möglichkeiten. Das gilt insbesondere für die Ersatzfahrer im Slopestyle. Keiner der Fahrer wünscht einem seiner Mitstreiter eine Verletzung, doch die Ersatzfahrer haben keine leichte Aufgabe. Wenn alles gut läuft, nehmen sie nicht am Finale teil. Wenn die Dinge schiefgehen, müssen sie allerdings sofort bereitstehen, um ihre Chance zu nutzen, sich auf dem höchsten Level zu beweisen. Da Simon Pagès (FRA) verletzungsbedingt nicht Neuseeland reise und Matt Jones (GBR) und Emil Johansson (SWE) auf Grund von Trainingsverletzungen nicht starten konnten, bekamen gleich drei frische Gesichter einen Startplatz und nutzten die Gelegenheit prompt.

Die beiden Ersatzfahrer Tom Isted (GBR) und Lucas Huppert (SUI) schlugen sich in ihrem ersten Crankworx Slopestyle mehr als beachtlich und konnten sich am Ende über den 10. beziehungsweise den 8. Platz freuen. Dem Dritten im Bunde der Ersatzfahrer, Alex Alanko (SWE), gelang in seinem zweiten Crankworx Slopestyle Event wohl der Breakout-Run seiner Karriere, der ihn als Dritten direkt auf das Podium beförderte.

Extrem unglücklich verliefen im Finale hingegen die Runs von Diego Caverzasi (ITA), den die Schmerzen eines Trainingssturzes davon abhielten seinen Run zu zeigen und der Run von Thomas Genon (BEL). Der Belgier kugelte sich am Startdrop mitten in der Luft die Schulter aus, was zu einem heftigen jedoch vergleichsweise glimpflichen Sturz ohne weitere schwere Verletzung führte, ihm das Weiterfahren jedoch unmöglich machte.

Die Replays und alle Highlights des Maxxis Slopestyle in Memory of McGazza und Mons Royal Dual Speed & Style gibt es on-demand, jederzeit und überall verfügbar aufredbull.tv/crankworx. Die Replays des Slopestyle sind wahlweise auch mit deutschem Kommentar verfügbar.

Weitere aktuelle Informationen und noch mehr actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

Die Ergebnisse des Maxxis Slopestyle in Memory of McGazza at Crankworx Rotorua finden sich hier und für die Ergebnisse des Mons Royal Dual Speed & Style at Crankworx Rotorua klickt hier.