VIDEO: Pumptrack Weltmeisterschaft – Pump Battle World Champs

Ihr habt Spaß auf Pumptracks? Wusstet ihr, dass es für diese Disziplin auch „World Champs“ gibt? Dann schaut euch mal das Highlight Video dazu an.

 

Previous ArticleNext Article

PM: Rennvorschau – European 4Cross Series zu Gast in Leibstadt (SUI)

European 4Cross Series zu Gast in Leibstadt

Die 13 Rennen umfassende European 4Cross Series macht am kommenden Wochenende erneut Halt in der Schweiz. Diesen Samstag, 23. September geht im Rahmen des 6. Mountainbike-Festival Leibstadt der vierte und somit letzte Gold Event der European 4Cross Series über die Bühne. Erwartet wird Rennaction der Extraklasse.

Das Festival

Das Mountainbike-Festival Leibstadt wäre wohl aus dem Europäischen 4Cross Rennkalender kaum mehr wegzudenken. Seit 2011 finden in Leibstadt jährlich hochkarätige 4Cross Rennen statt. Als mehrfacher Veranstalter von Schweizermeisterschaften, der 4Cross Pro Tour sowie der European 4Cross Series darf einiges vom eingefleischten Schweizer Veranstalter erwartet werden. Der durchgehende Festbetrieb sowie das «Like a Bike» Race sorgen für den Festival-Charakter. Nach dem sportlichen Veranstaltungsteil versüssen Barbetrieb mit Musik und Video-Streaming den Abend. Umrundet von einer gemütlichen und fast schon familiären Familie lädt der Veloclub Leibstadt zum Feierabend-Chill.

Fotograf: Christian Egelmair

Das Rennen

Die Rennsaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, die Spannung jedoch ist auf dem Höhepunkt. Die Fahrer werden in 8 Kategorien (von Nachwuchs bis zu den Profis) um die hart umkämpften Punkte in der Gesamtwertung battlen. Auch der Tagessieg in jeder der Kategorien ist begehrt, Rennaction vom feinsten sind also garantiert.

Der Race-Track

Die einzige permanente 4Cross-Strecke in der Schweiz ist bei den Fahrern wie auch bei den Zuschauern beliebt. Die rund 350 Meter lange Strecke, die von den Zuschauern fast gänzlich überblickt werden kann, gilt als technisch anspruchsvoll. Der wetterfeste Belag hält jeder Witterung stand. Analog zu den weltbekannten Strecken gibt es auch in Leibstadt eine Proline, welche die Spitzenfahrer über 10 Meter durch die Luft fliegen lässt.

Valentin Müller

Die Topfahrer

Nicht zuletzt sind es die Athleten, die einen spannenden Event mit packenden Rennen ausmachen, und an diesen fehlt es in Leibstadt sicherlich nicht. Die Startliste ist übersäht mit den absoluten Topfahrern aus den Disziplinen 4Cross, Downhill und Pumptrack.

Chaney Guennet Der mehrfache Crankworx Pumptrack Challenge Sieger aus Frankreich war dieses Jahr ganz vorne dabei. Seine Vergangenheit im 4Cross und BMX macht ihn zu einem heissen Kandidaten auf den Sieg.

Giovanni Pozzoni An der diesjährigen 4Cross Weltmeisterschaft gewann der junge Italiener die Bronze-Medaille, was ihn zu einem der Top-Favoriten macht.

Mitja Ergaver Der 4Cross Weltmeister von 2016 aus Slowenien ist immer für Überraschungen gut. Entsprechend darf einiges vom Ex-Weltmeister erwartet werden!

Simon Waldburger Der Lokalmatador und WM-Medalist gehört immer in den Favoritenkreis. Sein Palmares in Leibstadt weist kaum Schönheitsfehler auf.

Benedikt Last Mit dem deutschen 4Cross Meister sowie WM Finalist und -Medalist ist immer zu rechnen. «Last» als Name dient höchstens der Tarnung.

Noel Niederberger Der aktuell beste Schweizer Downhiller landete schon an der 4Cross Pro Tour auf dem Podest und darf sich auch Pumptrack Weltmeister nennen. Zwar ist Niederberger nur noch selten an 4Cross Rennen anzutreffen, doch seine 4Cross-Wurzeln machen ihn zu einem klaren Anwärter auf den Sieg.

Früh übt sich

Am Nachmittag haben auch die Jüngsten die Chance, im 4Cross Modus gegeneinander anzutreten. Auf einem separaten Parcours treten Kinder bis 5 Jahren gegeneinander an – auf Likeabikes. Der Spassfaktor steht an erster Stelle.

Live-Stream

Zur Freude allderjenigen, die das Geschehen nicht vor Ort mitverfolgen können, wird das Rennen am Samstag ab 17:00 Uhr in einem professionellen Live-Stream auf www.swiss-sport.tv übertragen.

Direktlink: http://4cross.eu/livestreams/leibstadt-2017

VIDEO: Emil Johanssons Trick-Festival beim Suzuki Nine Knights MTB 2017!

Sechs neue Tricks innerhalb einer Stunde – das hatte sich der amtierende Freeride-Mountainbike-Weltmeister Emil Johansson (SWE) beim Suzuki Nine Knights MTB Contest 2017 am Reschenpass in Südtirol vorgenommen. Und tatsächlich gelang es ihm, sechs weltweit noch nie gezeigte Tricks zu landen. Mit diesem einzigartigen Backflip-Festival holte er den ersten Platz in der Slopestyle-Bike-Kategorie.

Jetzt gibt es Johanssons Trick-Feuerwerk geballt in einem Video: Angefangen mit einem Backflip Whip to Barspin to Unturndown und gefolgt von einem Backflip Quint Barspin, ging es mit einem Backflip Triple Barspin to Can und einem Backflip Barspin to Tuck No Hander to Barspin to Can weiter. Den Abschluss der begeisternden Trickserie bildeten ein Backflip Double Barspin to Tuck No Hander to Barspin und ein Backflip Triple Barspin to Tuck No Hander.

Weitere Informationen zum Suzuki Nine Knights MTB unter nineknightsmtb.com. Auf nineknights.com folgen außerdem bald Neuigkeiten für den Winter 2017/18!

VIDEO: Hinter den Kulissen beim Red Bull District Ride

Red Bull District Ride war der absolute Wahnsinn! Ob es die respektiven World’s First von Szymon Godziek (POL) und Nicholi Rogatkin (USA) oder die Krönung von Emil Johansson (SWE) zum jüngsten FMB World Champion aller Zeiten waren, ein Highlight jagte das nächste. Über 300 fleißige Helfer waren beim Kursbau involviert, um den Wünschen von Kursdesigner und Slopestyle-Legende Martin Söderström gerecht zu werden. 7.800qm an Holzplatten wurden von knapp zwei Tonnen Schrauben zusammengehalten, die aneinander gereiht einer Länge von 8km entsprachen. Damit würden sie 1,5 mal um die Nürnberger Altstadt reichen, die die einzigartige Szenerie für den 700m langen Kurs bot. Der damit längste Kurs der Saison fand seinen Abschluss im Big Air District mit einem der massivsten Kicker, den die Slopestyle-Szene je gesehen hat. Der 4,5m hohe Monster-Absprung beförderte die Athleten direkt in den Nürnberger Himmel und bot massig Airtime für die krassesten Tricks. 94.000 Zuschauer zog es in die Nürnberger Altstadt, um das Weltklasse-Event live vor Ort zu verfolgen – 24.000 mehr als 2014. Wirf mit der spannenden Dokumentation einen Blick hinter die Kulissen des Red Bull District Ride und schau zurück auf die besten Momente des größten Mountainbike-Events der Saison.

VIDEO: Freeriden in British Columbia

El Flamingo Films steht für Qualität. Nun war die Filmcrew mit Votec Teamfahrer Axel Weinmann im schönen British Columbia. Wer bekommt bei diesem Edit Fernweh?

MOMENTS OF B.C. with Axel Weinmann from El Flamingo Films on Vimeo.

PM: 3D Video Animation des Red Bull District Ride Tracks

Der Kurs des legendären Red Bull District Ride hat es in sich! 20 Weltklasse Slopestyle Athleten werden sich am 1. und 2. September in der Altstadt Nürnbergs messen und müssen den von Martin Söderström designten Kurs mit den fettesten Tricks überwinden, um die siebenköpfige Jury und zehntausende Fans zu überzeugen.

Castle Drop District
Gleich im ersten Streckenabschnitt wird den Fahrern an der Kaiserburgmauer viel Mut und allerhöchste Präzision abverlangt. Nach einem 5-Meter hohen Drop geht es gleich darum, die richtige Portion Schwung aus einer Berm heraus für den zweiten Trick an der Hip mitzunehmen. Hier sammeln die Rider die ersten Punkte für die Gesamtwertung!

Box District
Im zweiten District überwinden die weltbesten Athleten zunächst einen Step Down Sprung über Treppen in der engen Unteren Schmiedgasse, bevor sie am Albrecht-Dürer Denkmal über ein 6-Meter-Langer „Boxjump“ ihrer Kreativität freien laufen lassen können.

Jeep the Rhythm District
Dann geht es zum Sebalder Platz, wo die Athleten vor dem Backdrop der Sankt Sebaldus Kirche ihren Rhythmus finden müssen. Drei trickbare Features hintereinander müssen sie hinter sich lassen und dabei die Jury vollends überzeugen, um eine Chance auf den Titel zu haben.

Tech District
Im vorletzten Streckenabschnitt geht es technisch richtig zur Sache und er fordert die Fahrer auch konditionell heraus. Entlang am alten Rathaus bis kurz vor den Hauptmarkt müssen mehr als 100 Meter mit komplexen Trick-Kombinationen überwunden werden, bevor es dann mit dem Aufzug in den vierten Stock des Rathauses geht.

Big Air District
Zeit zum Verschnaufen haben die Athleten vor dem grandiosen Finish nicht. Nach kurzer Aufzugfahrt geht es zum Fenster des Rathauses, wo zehntausende Fans unten auf dem Hauptmarkt auf den ultimativen Schlussakkord von jedem Run warten. Aus 15 Metern Höhe, rasen die Slopestyle-Athleten auf einen 4,50 Meter hohen Kicker zu, der sie dann in den Nürnberger Himmel jagt. Hier haben die Profis die letzte Gelegenheit, die Jury und auch die Fans in Ekstase zu versetzen.

Über den Red Bull District Ride:
Nach fünf Auflagen in den Jahren 2005, 2006, 2011 und 2014 in Nürnberg sowie in Catania/Italien (2006) hat der Red Bull District Ride einen legendären Status erlangt. Die weltbesten Slopestyle-Athleten treten vor einer einzigartigen, urbanen Kulisse an und begeistern mit ihren Tricks zig tausende Zuschauer.

VIDEO: Propain Gravity Kids – 2. Teamevent in Lac Blanc

Marcus Klausmann und die Propain Gravity Kids waren wieder zusammen unterwegs. Beim zweiten Teamevent der Propain Gravity Kids ging es in den Bikepark Lac Blanc. Marcus Klausmann ging dort mit den Jungs und Mädels zum ersten Mal in richtiges Gelände und konnte sich einen guten Eindruck vom hohen fahrerischen Level machen. Ein Wochenende lang standen dabei Fahrtechniktraining und der Spaß beim gemeinsamen Fahren im Vordergrund. Die Teammitglieder und Eltern waren begeistert und freuen sich schon auf das nächste Event.

Was ist Propain Gravity Kids?

Propain Gravity Kids ist ein Förderprogramm für den Downhillnachwuchs und richtet sich an junge Bikerinnen und Biker im Alter zwischen 8 und 15 Jahren. Schirmherr und Coach ist kein geringerer als die deutsche Downhill-Legende Marcus Klausmann. Das Propain Gravity Kids Programm soll den Kids vor allem den Spaß am Fahrradfahren vermitteln, sie aber auch ohne Druck auf das Rennfahren vorbereiten.

Wie kann man sich dafür bewerben?

Auch für die Saison 2018 werden wieder junge Talente gesucht. Wenn eure Kids im Downhill-Rennsport den nächsten Schritt machen wollen, dann sendet eure Bewerbung inkl. Bild- oder Videomaterial an sponsoring@propain-bikes.com!

Send this to a friend